Delmenhorst

Burginsellauf bringt 3900 Euro

Delmenhorst (crb). Der 24-Stunden-Burginsellauf hat sich für den Verein „Gesundheit im Kindesalter“ (GiK) gelohnt, der die Veranstaltung im Juni zusammen mit dem LC 93 Delmenhorst zum zwölften Mal ausrichtete. 3900 Euro aus dem Erlös gehen an den GiK, wie Johann Böhmann vom Organisationsteam gestern mitteilte.
17.11.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Burginsellauf bringt 3900 Euro
Von Christoph Bähr

Der 24-Stunden-Burginsellauf hat sich für den Verein „Gesundheit im Kindesalter“ (GiK) gelohnt, der die Veranstaltung im Juni zusammen mit dem LC 93 Delmenhorst zum zwölften Mal ausrichtete. 3900 Euro aus dem Erlös gehen an den GiK, wie Johann Böhmann vom Organisationsteam gestern mitteilte. Das Geld soll in ein Projekt fließen, das Übergewicht im Kindes- und Jugendalter bekämpft.

Insgesamt zog Böhmann ein positives Fazit des Laufs in der Graft mit 150 Einzelläufern und 62 Mannschaften: „Es war wieder eine Mordsarbeit, aber es war toll.“ Im kommenden Jahr steigt der Burginsellauf am 18. und 19. Juni. „Es soll erneut eine Mischung aus Sport und Volksfest werden“, erklärte Jannik Ulbrich, der 2. Vorsitzende des LC 93 Delmenhorst. „Wir wollen uns besonders auf die Mannschaften konzentrieren, denn dieser Wettbewerb ist gerade bei Firmen sehr beliebt.“

Da im Juni die Fußball-EM 2016 läuft, ist zudem ein Public Viewing geplant. 50 Einzelläufer und elf Teams haben sich bereits angemeldet. Gesucht werden, wie immer, freiwillige Helfer. Außerdem wird ein neuer Caterer für die teilnehmenden Mannschaften benötigt. „Das hat bisher das Klinikum übernommen, was ja nun nicht mehr geht. Wir sind deshalb momentan auf der Suche“, berichtete der Sportliche Leiter Dieter Meyer.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+