Tennis

Carsten Glander triumphiert

Der Akteur des TC Blau-Weiß Delmenhorst hat sich bei den Achim Open in der Herren-30-Konkurrenz durchgesetzt.
24.09.2019, 15:51
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Carsten Glander triumphiert
Von Justus Seebade

Carsten Glander vom TC Blau-Weiß Delmenhorst hat jüngst überraschend bei den Achim Open triumphiert. Bei dem DTB-Ranglistenturnier ging der Tennisspieler in der Herren-30-Konkurrenz an den Start und war hier an Position zwei gesetzt. Zunächst traten die insgesamt sieben Akteure in Gruppen gegeneinander an. Glander hatte Losglück und musste nach der Absage von Robert Brügmann (Bremer TC, LK 23) nur gegen seinen früheren Mannschaftskollegen Lars Bosselmann (Nindorfer TC, LK 5) antreten. Glander entschied das taktisch geprägte Spiel nach mehr als zwei Stunden knapp mit 6:3, 6:4 für sich.

In der Parallelgruppe setzte sich mit Florian Dill (Barrier TC) Glanders Wunschgegner fürs Finale durch. Wunschgegner deshalb, da der an eins gesetzte Dill mit Leistungsklasse 2 ausgestattet ist und Glander im Falle eines Sieges doch noch seine gute Leistungsklasse 3 aus dem Vorjahr halten konnte. Das sollte dem Delmenhorster gelingen. In einem sehr ausgeglichenen Finale waren laut Glander letztlich die größeren Kraftreserven und der enorme Wille ausschlaggebend für seinen 6:3, 6:4-Erfolg. Dill war am Ende von Krämpfen geplagt und musste sich nach vier abgewehrten Matchbällen schließlich geschlagen geben.

Für Glander war es nach der Landesliga-Vizemeisterschaft der Herren im Winter, der Verbandsliga-Meisterschaft im Sommer und den beiden Turniersiegen in Nikolausdorf und Stuhr die Krönung einer starken Saison.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+