Platz eins im Shinson Hapkido

Cordula Caspary im Odenwald vorn

Walle. Beim Internationalen Shinson Hapkido Festival im Odenwald gewann die Bremerin Cordula Caspary (2. Dan) mit einer Freien Form den ersten Preis.
11.07.2019, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Rainer Jüttner

Walle. Beim Internationalen Shinson Hapkido Festival im Odenwald gewann die Bremerin Cordula Caspary (2. Dan) mit einer Freien Form den ersten Preis. Shinson Hapkido ist eine Kampfkunst und Bewegungslehre aus Korea und seit 1994 auch in Bremen beheimatet. Gelehrt werden neben Selbstverteidigungstechniken und der Kunst der Fallschule auch Übungen zur Gesundheitsvorsorge sowie Atemtechniken. Mit ihrer Übungsreihe „Baum-Affe-Adler – Übungen für ein langes, gesundes und zufriedenes Leben“ – überzeugte Caspary an der Seite von Jürgen Grossmann aus Berlin Jury und Publikum gleichermaßen. Der Shinson Hapkido Unterricht, zu dem auch die gezeigte Übungsreihe, die Menschen in jedem Alter und in jeder sportlichen Verfassung erlernen können, gehört kann in der Waller Heerstraße 110 erlernt werden. Es gibt Kinder-, Jugend-, Erwachsenentraining und Lehrgänge für Frauen. Weitere Informationen unter shinsonhapkido-bremen.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+