TSV Bassen kassiert schon die dritte Niederlage in Folge Daniel Duhn vergibt das 1:1

Bassen. Es bleibt dabei. Die Bezirksliga-Fußballmannschaft des TSV Bassen kann in der Saison 2012/13 nicht gewinnen. Gestern zeigte das Team von Marco Holsten und Andreas Borchert zwar eine gute Leistung, verstand es aber nicht, ein Tor zu schießen. Weil der TSV Bevern eine Chance durch Felix Bovenschulte nutzte, gewann er mit 1:0 (0:0).
20.08.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Bal

Bassen. Es bleibt dabei. Die Bezirksliga-Fußballmannschaft des TSV Bassen kann in der Saison 2012/13 nicht gewinnen. Gestern zeigte das Team von Marco Holsten und Andreas Borchert zwar eine gute Leistung, verstand es aber nicht, ein Tor zu schießen. Weil der TSV Bevern eine Chance durch Felix Bovenschulte nutzte, gewann er mit 1:0 (0:0).

"Jetzt machen wir eine neue Erfahrung. Wenn man unten in der Tabelle steht, hat man kein Glück", stellte Holsten nach der dritten Saisonniederlage fest. Bis zum Abpfiff von Schiedsrichter Benjamin Lindner (Celle) kämpften die Grün-Roten unverdrossen. Das Leder wollte aber einfach nicht in das Tor von Mike Borchers. In der Schlussminute hatte Daniel Duhn noch den Ausgleichstreffer auf dem Fuß. Der vom TB Uphusen gekommene offensive Mittelfeldspieler zögerte aber zu lange, so dass ein Bevener ihm das Leder abjagte. "In den ersten 25 Minuten haben wir Bevern an die Wand gespielt", sah Holsten zunächst eine sehr offensiv agierende Bassener Elf. Die Angriffe verpufften zwar meist am Strafraum der Gäste, aber dennoch hätte ein schnelles Führungstor fallen können. Eine gute Gelegenheit dazu bot sich Duhn, der aber freistehend Beverns Keeper Borchers anschoss. Einen Strafstoß forderten die Bassener, als Jan-Dirk Osmers nach Flanke von Mirko Lüders im Strafraum zu Fall gekommen war. Der Unparteiische entschied aber auf Stürmerfoul. "So ist das eben, wenn du unten stehst", sagte Holsten zur Entscheidung von Lindner.

Denis Schymiczek, der mit dem sehr fleißigen Fikret Karaca das Bassener Sturmduo bildete, beklagte im ersten Durchgang Kreislaufprobleme. Er blieb aber eine Stunde auf dem Platz, ehe er von Yasar Gerken abgelöst wurde. Aber auch der routinierte Gerken half dem TSV nicht weiter. Anders Bovenschulte, der bei einem Konter unbedrängt auf den Bassener Tormann Tim Stelling zulief und das Tor des Tages erzielte (79.).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+