Grand-Slam-Turnier in Paris Das bringt der Tag bei den French Open

Alexander Zverev will in Paris den nächsten Schritt machen. Gegen den Franzosen Pierre-Hugues Herbert ist er klarer Favorit. Auf Dominik Koepfer wartet dagegen eine schwere Aufgabe.
30.09.2020, 04:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Nach drei Erstrunden-Tagen nehmen die French Open am heutigen Mittwoch mit dem Auftakt der zweiten Runde langsam Fahrt auf. Mit dabei sind auch zwei deutsche Herren und eine Grand-Slam-Siegerin im Doppel.

ALEXANDER ZVEREV: Der zweite Auftritt bei den diesjährigen French Open führt Alexander Zverev wieder auf den Centre Court. Im letzten Spiel des Tages trifft die deutsche Nummer eins auf den Franzosen Pierre-Hugues Herbert. Vor vier Jahren standen sich beide schon einmal im Stade Roland Garros gegenüber. Damals gewann Zverev in vier Sätzen. „Es wird aber sicher ein anderes Match mit einem anderen Sascha Zverev auf dem Platz“, sagte Herbert zum Duell mit dem Finalisten der US Open.

DOMINIK KOEPFER: Der Davis-Cup-Spieler hat mit dem Schweizer Stan Wawrinka einen schweren Gegner erwischt. Wawrinka deklassierte in der ersten Runde den Briten Andy Murray in drei Sätzen und hat 2015 in Paris den Titel gewonnen. Aber auch Koepfer spielt in diesem Jahr auf Sand sehr stark, stand zuletzt in Rom sogar im Viertelfinale. „Ich fühle mich gut und gehe mit viel Selbstvertrauen in die Partie“, sagte Koepfer. „Ich rechne mir schon etwas aus.“

LAURA SIEGEMUND: Am Dienstag überraschte die Schwäbin im Einzel mit dem Sieg gegen die Französin Kristina Mladenovic. Nun ist sie wieder im Doppel gefordert - und zwar erneut mit der Russin Vera Swonarewa. Das Duo gewann vor rund zwei Wochen die US Open in New York und rechnet sich auch in Paris etwas aus. Zum Auftakt geht es gegen die beiden Französinnen Alizé Cornet und Pauline Parmentier.

© dpa-infocom, dpa:200929-99-761747/3 (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+