DTB setzt sich in Nachwuchs- und Schülerinnenklasse durch / Alexandra Depperschmidt und Josefine Sander werden Einzelsiegerinnen Delmenhorster Turn-Teams triumphieren bei Regionalwettkampf

Wildeshausen. Die Turnerinnen des Delmenhorster TB haben kürzlich die Regionalwettkämpfe des Turnbezirks Weser-Ems in Wildeshausen dominiert. Sowohl in der Nachwuchsklasse P4 für Sieben- bis Zehnjährige als auch in der Schülerinnenklasse für Neun- bis 13-Jährige setzten sich die Mannschaften des DTB durch.
10.06.2016, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Delmenhorster Turn-Teams triumphieren bei Regionalwettkampf
Von Christoph Bähr

Wildeshausen. Die Turnerinnen des Delmenhorster TB haben kürzlich die Regionalwettkämpfe des Turnbezirks Weser-Ems in Wildeshausen dominiert. Sowohl in der Nachwuchsklasse P4 für Sieben- bis Zehnjährige als auch in der Schülerinnenklasse für Neun- bis 13-Jährige setzten sich die Mannschaften des DTB durch.

Bei den Jüngeren starteten Alexandra Depperschmidt, Eva Tarasyuk, Liana Fuhr, Leonora Wetzel und Nelli Strebel für den Turnerbund. An jedem Gerät waren vier Aktive vertreten, die drei besten Wertungen ergaben dann das Mannschaftsergebnis. Zuerst waren die Turnerinnen am Reck gefordert, wo der DTB nach guten Leistungen insgesamt 37,55 Punkte holte. Am Schwebebalken sorgte ein Sturz für Punktabzüge, sodass am Ende 33,20 Zähler zu Buche standen. Danach drehten die Delmenhorsterinnen aber auf, denn jetzt folgten die Geräte, die ihnen liegen. Am Sprung erzielte das DTB-Team dank sauberer Übungen das beste Ergebnis im Feld: 39,867 Punkte. Am Boden turnten die Delmenhorsterinnen zum Abschluss erstmals zu eigener Musik und bestachen durch ihre gute Körperhaltung, sodass 38,773 Zähler heraussprangen.

In der Gesamtwertung sicherte sich der DTB mit 149,35 Punkten den Sieg vor dem SV Hage (144,05) und den SF Wüsting-Altmoorhausen (143,983). Zusätzlich gab es eine Siegerehrung für die drei besten Turnerinnen des Wettkampfes. Auch dabei räumte der DTB ab: Alexandra Depperschmidt bekam die Goldmedaille, Liana Fuhr wurde Dritte.

Die Schülerinnen-Mannschaft des DTB bildeten Victoria Terre, Shenise Manicki, Josefine Sander, Anna Helene Bunting, Irischa Fuhr und Diana Friesen. Sie starteten am Sprung, der einen Handstandüberschlag in Rückenlage auf einem 90 Zentimeter hohen Mattenberg beinhaltete. Die Delmenhorsterinnen erlaubten sich dabei kaum Abzüge und kamen auf 43,033 Punkte. Am Stufenbarren zeigte Josefine Sander erstmals die Pflichtstufe 6 mit dem zusätzlichen Bonusteil Schwebekippe. Sie überzeugte und holte 15,35 von 16,50 möglichen Zählern. Da auch Victoria Terre und Irischa Fuhr hohe Wertungen einfuhren, sammelte der DTB insgesamt 44,35 Punkte.

Am Schwebebalken erlaubten sich die Delmenhorsterinnen anschließend zwar einen Sturz, dennoch erreichten sie das höchste Ergebnis im Feld – 41,45 Punkte. Am Boden glänzten die DTB-Turnerinnen mit hervorragenden Übungen und waren wieder das beste Team. Insgesamt sprangen somit 173,966 Punkte heraus, die den Delmenhorsterinnen nach Rang zwei im Vorjahr dieses Mal den Sieg bescherten. Dahinter lagen der SV Hage (167,450) und der SC Wildeshausen (161,616). Die Einzelwertung gewann zudem Josefine Sander vom DTB.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+