Fußball-Bezirksliga: Stuhrer B-Junioren siegen erneut / 2:0-Erfolg gegen Bassum / Vilsen unterliegt Den guten Saisonstart bestätigt

Landkreis Diepholz. Ihren erfolgreichen Start haben in der Fußball-Bezirksliga Hannover die B-Junioren des TV Stuhr bestätigt. Der Aufsteiger setzte sich gegen den Landesliga-Absteiger TSV Bassum durch. In einem weiteren Kreisderby verpatzte Aufsteiger SV Bruchhausen-Vilsen bei der JFV RWD Rehden seinen Saisonstart.
07.09.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Henning Reinke

Landkreis Diepholz. Ihren erfolgreichen Start haben in der Fußball-Bezirksliga Hannover die B-Junioren des TV Stuhr bestätigt. Der Aufsteiger setzte sich gegen den Landesliga-Absteiger TSV Bassum durch. In einem weiteren Kreisderby verpatzte Aufsteiger SV Bruchhausen-Vilsen bei der JFV RWD Rehden seinen Saisonstart.

TV Stuhr - TSV Bassum 2:0 (1:0). Der Stuhrer Trainer Torsten Waldmann wunderte sich: "Dieses Spiel endete eigentlich mit dem falschen Sieger, denn Bassum war spielerisch überlegen und hatte klare Torchancen." Die Bassumer mussten noch kurzfristig umdisponieren, denn Torwart Jan Templin zog sich beim Warmmachen eine Fingerverletzung zu und musste passen. Für ihn rückte Chris Helms zwischen die Pfosten. "Chris ist ein wichtiger zentraler Mittelfeldspieler, der uns auf dieser Position gefehlt hat", erklärte Trainer Oliver Ahrens. Mit ihrem variablen Angriffsspiel brachten die Bassumer die Platzherren immer wieder in Verlegenheit und besaßen durch Hauke Straatmann und Lukas Frese auch beste Möglichkeiten. Fast aus dem Nichts folgte die Stuhrer Führung durch einen schnell ausgeführten Freistoß von Alptug Erturan (18.).

Auch nach Wiederanpfiff fanden sich die Platzherren zumeist in der Defensive wieder, durften sich aber weiterhin auf die mangelhafte Chancenverwertung der Gäste verlassen. Als Sascha Meyer (68.) einen Konter mit dem 2:0 krönte, war der Spielverlauf endgültig auf den Kopf gestellt. "Sechs Punkte aus zwei Spielen, das lasse ich mir gefallen", freute sich Waldmann. Seinem Bassumer Kollegen Ahrens blieb nur Resignation: "Es gibt eben Tage, an denen fallen einfach keine Tore."

JFV RWD Rehden - SV Bruchhausen-Vilsen 3:2 (1:0). Den ersten Spielabschnitt dominierten über weite Strecken die Rehdener, die nicht unverdient zur Führung kamen (22.). Torwart Bennet Knake bewahrte die Gäste vor einem höheren Rückstand.

Doch schon kurz nach Wiederanpfiff sorgte Dorian Klinger mit einer Einzelleistung für den Ausgleich. Dieser Treffer war eine Initialzündung, denn die Gäste übernahmen das Kommando. Feizal Alkozei (60.) gelang nach Vorarbeit von Luka Buttgereit die völlig verdiente Führung. "Aus unserer starken Phase hätten wir noch mehr machen müssen", so Trainer Christian Krause. Denn über die Führung durften sich die Gäste nur zwei Minuten freuen. Danach gab es einen offenen Schlagabtausch. Der Siegtreffer (75.) aber blieb den Platzherren vorbehalten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+