Kreismeisterschaften Badminton-Nachwuchs Der SV Komet Pennigbüttel dominiert

Kreis Osterholz. Die Kreismeisterschaften im Badminton der Schüler und Jugend im Einzel, Doppel und Mixed wurden vom SV Komet Pennigbüttel dominiert, der an acht der möglichen 15 Titel beteiligt war.
08.06.2010, 02:30
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Markus Dannenbaum

Kreis Osterholz. Die Kreismeisterschaften im Badminton der Schüler und Jugend im Einzel, Doppel und Mixed wurden vom SV Komet Pennigbüttel dominiert, der an acht der möglichen 15 Titel beteiligt war. Die überragenden Akteure kamen aber von anderen Vereinen. Tim Lehbrink (ASV Ihlpohl) und Robin Mauer (TSV Wallhöfen) trugen sich dreimal in die Siegerliste ein.

Die Hauptorganisatoren Ute Wohltmann und Nico Lütjen begrüßten an den zwei Tagen circa 90 Teilnehmer, die sich in Wallhöfen im Mixed und Doppel und in der BBS- Halle im Einzel maßen. Erfreut waren die Ausrichter auch sehr darüber, dass mit dem TV Falkenberg und dem ATSV Scharmbeckstotel zwei Vereine wieder mit dabei waren. Ansonsten kam das Gros vom SV Komet Pennigbüttel und dem TSV Wallhöfen sowie von VSK Osterholz-Scharmbeck, TV Schwanewede und ASV Ihlpohl.

'Im Doppel und Mixed hätten es aber nicht viel weniger sein dürfen?, sagte Nico Lütjen zur Beteiligung. So wurden nur zwei Gruppen U15 und U22 gespielt. In der U15 waren die Wallhöfener unter sich: Dilara Tanasic und Robin Mauer siegten. In der U22 dominierte Familie Schultz. Am Ende siegte Noemi Schultz (VSK Osterholz-Scharmbeck) mit Tim Lehbrink (ASV Ihlpohl) gegen Malena und Jonathan Schultz (Pennigbüttel). Im Doppel wurden auch alle Teilnehmer in den Altersklassen U15 und U22 zusammengefasst. Bei den jungen Damen wurden ohne Satzverlust Marie Rast (Pennigbüttel) und Dilara Tanasic (Wallhöfen) Erste. Dieses Kunststück gelang auch Finn Balzer und Robin Mauer (Wallhöfen) bei den U15-Jungen.

In der U22 weiblich entschied das Satzverhältnis zugunsten von Lena Tangermann/Malena Schultz (SV Komet Pennigbüttel). Bei den jungen Herren dieser Altersklasse gab sich Tim Lehbrink (ASV Ihlpohl) keine Blöße und sicherte sich zusammen mit Kilian Leistner (SV Komet Pennigbüttel) den Titel. Im Einzel der U11, U13 und U17 war der SV Komet Pennigbüttel mit allen fünf Titel (U17 weiblich wurde nicht ausgespielt) und weiteren fünf Medaillen tonangebend, nur im Jahrgang U15 war der TSV Wallhöfen mit Dreifachsieger Robin Mauer besser aufgestellt.

Bei den jungen Damen U22 durchbrach Nina Schliephake (VSK) diese Dominanz, bei den jungen Herren U22 Tim Lehbrink (ASV Ihlpohl), der den Dreifacherfolg ohne große Probleme feiern. 'Trotz teils großer Hitze, die einige Kleinere zur Aufgabe zwang, waren wir mit der Veranstaltung zufrieden?, resümierte Nico Lütjen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+