Schiffdorf Deutlich verloren

Schiffdorf. Wie erwartet – so verlief die Handball-Oberliga-Partie der männlichen Jugend A der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg. Die Schützlinge von Coach Andreas Müller mussten eine herbe 24:38 (11:21)-Niederlage beim Spitzenreiter TV Schiffdorf hinnehmen.
08.03.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Deutlich verloren
Von Patrick Hilmes

Schiffdorf. Wie erwartet – so verlief die Handball-Oberliga-Partie der männlichen Jugend A der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg. Die Schützlinge von Coach Andreas Müller mussten eine herbe 24:38 (11:21)-Niederlage beim Spitzenreiter TV Schiffdorf hinnehmen. Der Ligaprimus war für die Bookholzberger, die mit 2:10 Punkten die Rote Laterne innehaben, an diesem Tag einfach eine Nummer zu groß.

Von Beginn an unterstrichen die Gastgeber ihre Favoritenrolle und setzten sich nach zehn Minuten bereits vorentscheidend auf 12:3 ab. Die HSG hingegen, die lediglich mit zehn Spielern angereist war – darunter vier B-Jugendliche – zeigte weder im Angriff noch in der Abwehr starke Gegenwehr. Das nutzte Schiffdorf gnadenlos aus und überrannte die Müller-Sieben förmlich. Somit war das Duell schon zur Pause entschieden. Im zweiten Durchgang verkürzte Bookholzberg zwar noch einmal auf sieben Treffer, doch Schiffdorf legte anschließend wieder eine Schippe drauf und baute die Führung bis zum Ende weiter aus. „Das war heute ein Klassenunterschied. Schiffdorf war uns in allen Belangen überlegen“, bilanzierte Andreas Müller.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+