Viele Überraschungen bei A-Rangliste DFC-Doppel belegt Rang zwölf

Delmenhorst. Bei der vom Delmenhorster FC ausgerichteten NBV-A-Rangliste O19 im Badminton hat das Doppel Nadine Cernohous und Mareike Staden den zwölften Platz erreicht. Die beiden DFC-Spielerinnen waren in der Halle am Stadtbad die einzigen Teilnehmer aus Delmenhorst. Sie verloren im Damendoppel in der ersten Runde gegen die an drei gesetzten Kristin Steinmann und Katrin Engelkes (MTV Vechelde) mit 21:23, 13:21. Ein 21:19, 21:16-Sieg in der zweiten Runde gegen Anna Schwerdtfeger (SG Penningsehl/Liebenau) und Vanessa Wiedau (TV Loxstedt) reichte für Rang zwölf.
31.08.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
DFC-Doppel belegt Rang zwölf
Von Christoph Bähr

Delmenhorst. Bei der vom Delmenhorster FC ausgerichteten NBV-A-Rangliste O19 im Badminton hat das Doppel Nadine Cernohous und Mareike Staden den zwölften Platz erreicht. Die beiden DFC-Spielerinnen waren in der Halle am Stadtbad die einzigen Teilnehmer aus Delmenhorst. Sie verloren im Damendoppel in der ersten Runde gegen die an drei gesetzten Kristin Steinmann und Katrin Engelkes (MTV Vechelde) mit 21:23, 13:21. Ein 21:19, 21:16-Sieg in der zweiten Runde gegen Anna Schwerdtfeger (SG Penningsehl/Liebenau) und Vanessa Wiedau (TV Loxstedt) reichte für Rang zwölf.

Bei den weiteren Ergebnissen gab es einige Überraschungen. Im Herrendoppel wurden etwa die an eins gesetzten Robert Hinsche (BV Gifhorn) und Björn Wirthsmann (MTV Vechelde) nur Dritte. Das spannende Finale gewannen stattdessen Yannik Joop (BV Gifhorn) und Wolf-Dieter Papendorf (MTV Vechelde) gegen Sven Landwehr und Niklas König (beide 1. Bremer BC) mit 21:14, 17:21, 21:19. Der ehemalige DFC-Akteur Morten Daugaard-Hansen kam mit Julian Hildebrandt (beide VfL Maschen) auf Platz neun.

Das Damendoppel gewannen Birgit Schlie und Linda Klasen (beide BV Gifhorn) nach einem 21:18, 23:21-Endspielsieg gegen Lisa Behme und Franziska Weiner (beide VfB/SC Peine). Das an Nummer eins gesetzte Duo Bianca Pils/Sonja Schlösser (beide GV Gifhorn) musste sich mit dem dritten Platz zufrieden geben. Im Mixed setzten sich die Favoriten Bianca Pils (BV Gifhorn) und Henning Zanssen (MTV Vechelde) ohne Satzverlust durch. Sie bezwangen im Endspiel Sonja Schlösser und Alexander Ohk (beide GV Gifhorn) mit 21:14, 21:16.

Der Ausrichter Delmenhorster FC zeigte sich mit dem Verlauf der Veranstaltung zufrieden. Alles habe reibungslos geklappt, und den Zuschauern seien spannende Spiele geboten worden, teilte Mareike Staden vom DFC mit. Auch der parallel stattfindende Schiedsrichterlehrgang sei erfolgreich verlaufen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+