Tischtennis: Bassum und Stuhr gewinnen ihre Auswärtspartien in der 1. Bezirksklasse 8 Die Favoriten untermauern ihre Ansprüche

Landkreis Diepholz. Favoritensiege in der 1. Tischtennis-Bezirksklasse 8 der Herren: Jeweils auswärts setzten sich der TSV Bassum und der Aufsteigers TV Stuhr durch. Ein wertvolles Remis erkämpfte Varrel beim heimstarken TuS Barenburg.
14.09.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Fritz Ehlers

Landkreis Diepholz. Favoritensiege in der 1. Tischtennis-Bezirksklasse 8 der Herren: Jeweils auswärts setzten sich der TSV Bassum und der Aufsteigers TV Stuhr durch. Ein wertvolles Remis erkämpfte Varrel beim heimstarken TuS Barenburg.

TuS Lemförde - TSV Bassum 6:9. Mit zwei Auftaktsiegen in den Eingangsdoppeln von Andreas Helms/Gunnar Wendt und Andreas Lehmkuhl/Karl-Heinz Franz legten die hochmotivierten Gäste den Grundstein zum späteren Erfolg. Nur das Duo Christian Lehmkuhl/Torsten Meyer hatte nach vier Sätzen das Nachsehen gegen Marco Cloppenburg/Frank Wullweber. Ein klares Übergewicht besaßen die Gäste in den Einzeln, dort glänzten besonders Andreas Helms im oberen Paarkreuz sowie Torsten Meyer und der routinierte Karl-Heinz Franz unten mit je zwei Tagessiegen. Den weiteren Zähler steuerte Andreas Lehmkuhl mit einem hauchdünnen Viersatzerfolg über Frank Rehker bei.

TuS Barenburg - TuS Varrel 8:8. Die Gäste boten erneut Klaus Feierabend für den verhinderten Peter Grabsch auf, der im unteren Paarkreuz prompt mit zwei Einzelsiegen und einem glatten Dreisatzerfolg an der Seite von Michael Rautenberg im Doppel seinen Einsatz rechtfertigte. Einen ausgezeichneten Tag erwischte Ralph Kühn im mittleren Paarkreuz. Mit großartigem kämpferischen Einsatz bezwang er jeweils im fünften Satz Michael Stumpe und Ralf Goldmann. Viel Glück hatten die Varreler in der Schlussphase, als der Barenburger Horst Bergmann im unteren Paarkreuz wegen einer Verletzung sein Spiel kampflos an Ferdinand Boland abgeben musste. Im entscheidenden Doppel hatten Klaus Lemcke/Ralph Kühn nämlich gegen Heiner Denker/Ralf Goldmann nichts zu bestellen.

SC Twistringen II - TV Stuhr 2:9. Die Twistringer Reserve steht als Neuling vor einer ganz schweren Saison. Gegen den Mitaufsteiger TV Stuhr reichte es lediglich zu zwei Ehrenpunkten durch das Doppel Markus Bavendiek/Marvin Kramer und einen Fünfsatzerfolg von Peter Schwarze. Eine Bank war das obere Paarkreuz der Gäste mit den ehemaligen Landesligaspieler Klaus Krabbe und Volker Böhner.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+