Beim 5. Nehlsen-Triathlon an und im Grambker Sportparksee werden sich die bekannten Namen wohl erst kurzfristig melden Die großen Favoriten halten sich noch zurück

Am kommenden Sonntag schwimmen, radeln und laufen die Triathleten zum fünften Mal im und um den Grambker Sportparksee. Neben diesem klassischen Ausdauerdreikampf steht beim 5. Nehlsen-Triathlon zum zweiten Mal auch ein Quadrathlon auf dem Programm. Als besonderes Highlight werden hierbei gleichzeitig die Deutschen Meister in dieser Disziplin ermittelt.
05.07.2013, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Matthias Thode

Am kommenden Sonntag schwimmen, radeln und laufen die Triathleten zum fünften Mal im und um den Grambker Sportparksee. Neben diesem klassischen Ausdauerdreikampf steht beim 5. Nehlsen-Triathlon zum zweiten Mal auch ein Quadrathlon auf dem Programm. Als besonderes Highlight werden hierbei gleichzeitig die Deutschen Meister in dieser Disziplin ermittelt.

Bremen-Nord. Beim Quadrathlon gilt es nach der Schwimmstrecke, dem Radfahren und vor dem abschließenden Laufen mit einem Kajak ein zweites Mal Kraftausdauer in den Armen nachzuweisen. Nachdem sich im letzten Jahr bei der Bremer Premiere dieses speziellen Ausdauerwettkampfes 15 Teilnehmer an den Start wagten, werden diesmal auch im Zuge der Deutschen Meisterschaft bereits doppelt so viele Starter erwartet. Dadurch erhalten die "Quadrathleten" diesmal um 12 Uhr auch ihren eigenen Start. Als Favoriten gelten dabei die beiden Erstplatzierten aus dem Vorjahr, Steffen Burkhardt (Preetzer TSV) und Stefan Teichert bei den Männern sowie Lisa Hirschfelder (beide SG Poseidon Eppelheim/WSC Heidelberg) bei den Frauen.

Zuvor um 11.35 Uhr springen die Teilnehmer des Sprint-Triathlons in den Grambker Sportparksee. Die ambitionierten Freizeitsportler, die neben ihrer sportlichen Ausdauerleistung auf der Radstrecke auch ihre ultraleichten Rennmaschinen präsentieren, kämpfen um die Siegprämien von 300, 200 und 100 Euro für die jeweils drei erstplatzierten Frauen und Männer. Gleichzeitig geht hier für die Inhaber des offiziellen DTU-Startpasses auch um die Bremer Meisterschaften im Gesamtklassement sowie in den verschiedenen Altersklassen.

Trotz des verlockenden Preisgeldes und den vielfachen Lobes der Teilnehmer an den Veranstalter in vergangenen Vorjahren sucht man vergeblich bekannte Namen und damit auch eindeutige Favoriten in den Voranmeldelisten. "Viele Teilnehmer zocken bei den bisherigen Wetterverhältnissen und warten mit ihrer Anmeldung bis zum Veranstaltungstag. Die Wettervorhersagen sehen aber gut aus. 80 bis 100 zusätzliche Meldungen werden wir insgesamt wohl noch bekommen", mutmaßt Organisator Frank Stimmermann von der LG Bremen-Nord.

Ebenfalls noch zahlreiche Teilnehmer aufgenommen werden beim Jedermann-Triathlon, der sich vor allem an Triathlon-Einsteiger oder Gelegenheitsstarter richtet. Für dieses gewöhnlich größte Feld sind bereits zwei Startgruppen um 9:50 und 10:15 Uhr vorgesehen. Während die "Jedermänner" die selbe 20 Kilometer lange Radstrecke und auch die selbe 5,4 Kilometer lange Laufstrecke absolvieren müssen, erhalten sie beim Schwimmen mit einer 500 Meter langen Runde eine Erleichterung gegenüber den Athleten im Sprintwettkampf (750 m).

Während im Quadrathlon sowie im Sprint- und Jedermann-Triathlon die heimischen Nordbremer Sportler gegenüber den Gästen im Kampf um die vorderen Plätze vermutlich einen schweren Stand haben werden, ist bei den Schülern mit jungen Aktiven der LG Bremen-Nord durchaus zu rechnen. Die schon mehrfach beim Vegesacker Citylauf siegreichen Pundt-Brüder Paul, Eddie und Jesse nehmen nun auch die Triathlon-Distanzen in Angriff.

Den Auftakt um 9:20 Uhr machen dabei die C-Schüler der Jahrgänge 2004 und 2005, gefolgt von den B-Schülern (2002 und 2003), den A-Schülern (2000 und 2001) und der Jugendklasse. "Im gesamten Bremer Raum ist dies für Schüler die einzige Startmöglichkeit bei einem Triathlon. Um den jungen Teilnehmern die Angst vor dem Schwimmen im offenen Gewässer zu nehmen, haben wir eine gesonderte Strecke entlang dem Ufer ausgewählt", wirbt Organisator Frank Stimmermann mit einer weiteren interessanten Besonderheit des Nehlsen-Triathlons.

Für die Zuschauer bieten vor allem der Schwimmstart und der Wechselbereich hinter dem DLRG-Haus am Grambker Sportparksee die interessantesten Triathlon-Einblicke. Die Sieger- und Meisterehrungen erfolgen ab 12.30 Uhr direkt auf der Bühne auf der Liegewiese am See. Die Zufahrt zur Veranstaltung mit dem Auto zum Veranstaltungsort ist nur über die Straße "An der Kleinen Geest" von der Grambker Heerstraße aus möglich.

Wer sich selbst noch den Herausforderungen eines Triathlon oder sogar eines Quadrathlon stellen möchte, kann sich am Veranstaltungstag vor Ort noch ab 8:00 Uhr bis eine Stunde vor dem jeweiligen Wettkampf anmelden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+