TSV Bassen kommt gegen den TSV Eiche Neu St. Jürgen nicht über ein 0:0 hinaus Die Keeper sorgen für ein torloses Remis

Neu St. Jürgen. Der Sturm des TSV Bassen hatte Ladehemmung. Gegen den abstiegsgefährdeten TSV Neu Sankt Jürgen gelang der Mannschaft von Trainer Marco Holsten gestern kein Treffer. Weil auch das Gästeteam von Bülent Kurtulus seine Chancen ausließ und mehrfach an Keeper Christian Rathjen scheiterte, endete die Partie in der Fußball-Bezirksliga 3 torlos.
29.11.2010, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Ballscheidt

Neu St. Jürgen. Der Sturm des TSV Bassen hatte Ladehemmung. Gegen den abstiegsgefährdeten TSV Neu Sankt Jürgen gelang der Mannschaft von Trainer Marco Holsten gestern kein Treffer. Weil auch das Gästeteam von Bülent Kurtulus seine Chancen ausließ und mehrfach an Keeper Christian Rathjen scheiterte, endete die Partie in der Fußball-Bezirksliga 3 torlos.

Dabei hatte die Begegnung für den zuletzt erfolgreichen TSV Bassen mit einer tollen Chance begonnen. In der dritten Minute knallte das Leder nach einem Schuss von Dennis Wiedekamp an die Lattenunterkante. "Der Ball wäre drin gewesen. Aber Keeper Philipp Haar war noch mit den Fingerspitzen dran", lobte Bassens Fußballchef Adrian Liegmann Sankt Jürgens Mann zwischen den Pfosten, der seinem Team einen vielleicht noch wichtigen Punktgewinn rettete.

Haar erhielt im ersten Durchgang keine weitere Möglichkeit, um sich auszuzeichnen. "Unser Spiel lief in Halbzeit eins gar nicht", so Liegmann, der dem Kurtulus-Team eine Überlegenheit bis zum Seitenwechsel bescheinigte. Aber Neu Sankt Jürgens Angreifer scheiterten mehrfach an Rathjen, der die Bälle von Vladimir Winschu und Masun Eti abwehrte.

Nach einer Stunde Spielzeit herrschte Aufregung auf dem Platz. Neu Sankt Jürgens Josaiah Evarest Ndedi sah zunächst wegen Meckerns Gelb, und weil der Mittelfeldmann weiter vehement schimpfte, zückte Schiedsrichter Henrik Bürgerhoff (Wehden/Land Wursten) die Ampelkarte. Ndedi musste von Mitspielern und Ordnern gestoppt werden, damit er nicht auf den Referee zusteuerte. Chancen zum Siegtreffer ließen in der Schlussphase Bassens Schymiczek und auch Gästestürmer Winschu aus.

Während der Punktgewinn den Bassenern reichte, um sich einen Rang weiter auf den fünften Tabellenplatz zu verbessern, bleibt die Mannschaft aus dem Kreis Osterholz Drittletzter mit allerdings nur noch vier Zählern Differenz zum Relegationsplatz.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+