Die Planungen für das zehnte Berner Ollenfest laufen

Berne. Noch acht Wochen, dann steigt die zehnte Auflage des Berner Ollenfestes. Am Wochenende 22. und 23. Juni wird zwei Tage lang der Fluss Ollen und das umgebende Ufer im Mittelpunkt sportlicher Wettkämpfe und eines vielfältigen Unterhaltungsprogramms stehen. Da sich, wie berichtet, der Vorstand der Berner Ollenfestgemeinschaft (BOG) verjüngt hat, dürfen die Gäste gespannt auf mögliche Neuerungen des Ollenfestes sein.
25.04.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Hjo

Berne. Noch acht Wochen, dann steigt die zehnte Auflage des Berner Ollenfestes. Am Wochenende 22. und 23. Juni wird zwei Tage lang der Fluss Ollen und das umgebende Ufer im Mittelpunkt sportlicher Wettkämpfe und eines vielfältigen Unterhaltungsprogramms stehen. Da sich, wie berichtet, der Vorstand der Berner Ollenfestgemeinschaft (BOG) verjüngt hat, dürfen die Gäste gespannt auf mögliche Neuerungen des Ollenfestes sein.

Eine Neuerung betrifft die Drachenbootrennen. Dafür können sich ab sofort interessierte Gruppen bei Jürgen Schierenstedt über jschierenstedt@t-online.de anmelden. 20 Personen fasst so ein zwölf Meter langes Boot, das unter Mitwirkung eines professionellen Steuermanns mit Muskelkraft paddelnd vorangetrieben werden muss. Neu wird auch ein K.O.-System sein, durch das laut Veranstalter das Rennen für die Zuschauer spannender wird. Die Organisatoren wünschen sich außerdem, dass sich die Paddler kostümieren. Das originellste Outfit soll prämiert werden.

Neu ist ebenfalls, dass die Teilnahme am Drachenbootrennen für die Gruppen kostenpflichtig wird. 75 Euro verlangen die Veranstalter. Darin eingeschlossen ist allerdings auch das Probetraining, ohne das Neulinge bei dieser Mannschaftssportart wohl kaum etwas ausrichten werden. Das zehnte Ollenfest soll nach den Wünschen der Veranstalter auch wieder aufregende Begegnungen von Kanupolo-Mannschaften zeigen.

Da sich die Kanupolo-Spieler des TuS Warfleth in 20 Jahren bis in die Bundesliga hochgearbeitet haben, wird es beim Ollenfest 2013 erstmals zu Heimspielen in Berne kommen. Noch halten sich die Veranstalter mit ihrem geplanten Programm bedeckt. So viel ist aber schon zu erfahren: Eine Premiere wird der Wettbewerb "Stand up Paddeln" sein, bei dem stehend auf einem Surfbrett um die Wette gefahren werden muss. Für die Kinder soll es die beliebte Hüpfburg und eine Kletterwand geben.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+