Leichtathletik DLV streicht Marathon-Ass Mikitenko Kadergeld

Düsseldorf. Marathon-Millionärin Irina Mikitenko erhält vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) keine Fördermittel mehr.
21.01.2010, 12:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Düsseldorf. Marathon-Millionärin Irina Mikitenko erhält vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) keine Fördermittel mehr.

«Irina Mikitenko hat erklärt, dass sie bei Welt- und Europameisterschaften keinen Marathon laufen will, deshalb bekommt sie keine finanzielle Förderung mehr», sagte DLV-Präsident Clemens Prokop auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur dpa. Die 37-Jährige vom TV Wattenscheid 01, zweimalige Siegerin des London-Marathons, werde aber weiter dem A-Kader angehören, um im Doping-Kontrollsystem zu bleiben.

Mikitenko hat als Gewinnerin der Marathon-Majors-Serie 2008/09 allein 500 000 Dollar (rund 356 200 Euro) sowie durch Siegprämien Einkünfte in Millionenhöhe. Ihren Start bei der Heim-WM im August 2009 in Berlin hatte sie wegen des Todes ihres Vaters kurzfristig abgesagt. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+