Wardenburg Dötlingen kassiert erneut hohe Pleite

Wardenburg (rki). Seit dem Sensationssieg im Bezirkspokal über den Landesligisten VfL Wildeshausen klappt beim TV Dötlingen nicht mehr viel. Im Kreispokal setzte es unter der Woche eine deftige 2:7-Pleite beim FC Hude, am Freitagabend folgte in der Kreisliga dann eine 0:5 (0:3)-Niederlage beim VfR Wardenburg.
31.08.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von RALF KILIAN

Seit dem Sensationssieg im Bezirkspokal über den Landesligisten VfL Wildeshausen klappt beim TV Dötlingen nicht mehr viel. Im Kreispokal setzte es unter der Woche eine deftige 2:7-Pleite beim FC Hude, am Freitagabend folgte in der Kreisliga dann eine 0:5 (0:3)-Niederlage beim VfR Wardenburg. Somit haben die Dötlinger weiterhin nur einen Punkt auf dem Konto. „Es ist passiert, was ich befürchtet habe. Wir hatten das dritte Spiel in sechs Tagen, und uns fehlen zu viele Urlauber und Angeschlagene“, sagte Trainer Georg Zimmermann.

Wardenburg ging durch Kolja Schrinner (18.) und Ole Specht (29.) früh mit 2:0 in Führung. Dennis Beckmann sorgte in der Folge mit einem Doppelpack (44./53.) für die vorzeitige Entscheidung. Sein Vater Jörg Beckmann vertritt zurzeit den im Urlaub weilenden Wardenburger Trainer Darius Mandok. Von der Leistung seines Teams zeigte sich der Vertretungscoach begeistert: „Wir haben ein Wahnsinnsspiel gezeigt. Taktisch hat die Mannschaft sehr klug agiert und die Tore technisch überragend herausgespielt.“

Erschwerend für Dötlingen kam hinzu, dass Torjäger Niklas Hiegemann die Gelb-Rote Karte sah (55.). „Zu zehnt ging es für uns dann nur noch darum, das Schlimmste zu verhindern“, schilderte Zimmermann. Immerhin mussten die Gäste bis zum Schlusspfiff nur noch das 0:5 durch Kilian Schrinner hinnehmen (75.).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+