Lokalmatador steigert sich beim Nikolaus-Crosslauf der LG Bremen-Nord um 2:16 Minuten Dominic Diekmann wiederholt Vorjahressieg

Bremen-Nord.Vom ersten Meter an dominierte Dominic Diekmann das zehn Kilometer lange Hauptrennen im Rahmen des 29. Nikolaus-Crosslaufes der LG Bremen-Nord.
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Matthias Thode

Vom ersten Meter an dominierte Dominic Diekmann das zehn Kilometer lange Hauptrennen im Rahmen des 29. Nikolaus-Crosslaufes der LG Bremen-Nord.

Der 18-jährige Langstreckler zeigte der Konkurrenz bereits in der ersten von insgesamt fünf Runden die Grenzen auf. Der Vorjahressieger verzeichnete gegenüber seinen Vereinskollegen Frank Themsen (ebenfalls LG Bremen-Nord) nach zwei Kilometern bereits einen Vorsprung von mehr als 20 Sekunden, der anschließend immer größer wurde.

Nach der dritten Runde musste Themsen mit einer Oberschenkelzerrung aufgeben. Hätte Dominic Diekmann nicht mehrere Überrundungen vornehmen müssen, wäre es für den Youngster der LG Bremen-Nord ein sehr einsames Rennen am Burgwall geworden. Für Dominic Diekmann ging damit der Plan mit der Konzentration auf das Hauptrennen und dem Verzicht auf die Mittelstrecke auf. „Ein Doppelstart war mir zu unsicher. Man weiß nie, wer noch kurz entschlossen starten wird.“ Mit 36:53 Minuten steigerte sich Lokalmatador Diekmann gegenüber dem Vorjahr um bemerkenswerte 2:16 Minuten.

Lesen Sie auch

Nach dem Ausfall des Vorjahreszweiten Frank Themsen machten Henning Deters und Gerrit Lubitz (beide ATS Buntentor) den zweiten Platz unter sich aus. Deters setzte sich in 38:36 Minuten mit elf Sekunden Vorsprung durch. Bei den Frauen überraschten zwei vereinslose Crosslauf-Neulinge mit Spitzenplatzierungen. Lena Tabor aus Heilshorn, im Oktober Siegerin des Osterholz-Scharmbecker Citylaufes, war auch bei ihrem ersten Crosslauf am Burgwall nicht zu schlagen. Sie benötigte 47:31 Minuten für die zehn Kilometer. In ihrer ersten Crosslaufsaison überzeugt auch die Stadtbremerin Jette Oebel. In Blumenthal lief sie auf Rang zwei (49:28). Platz drei holte sich Judith Rohner (49:52) vom TuS Ofen.

Auf der Mittelstrecke (4000 Meter) drehte Janis Mörk vom TV Lilienthal den Spieß um. In 15:10 Minuten lief er als Erster vor seinem Bezwinger aus dem vergangenen Jahr, Nils Marthiensen vom TuS Finkenwerder, ins Ziel. Rang drei ging an Kim Jonah Bunjes (15:26), einen der gut vertretenden Läufer von der LAV Bokel. In der Frauenwertung des Mittelstreckenrennens setzte sich Carola Vömel (18:53) von der LG Kreis Verden mit deutlichem Vorsprung gegenüber Jana Instinske (19:36) vom SV Ofenerdiek durch.

Gut besucht waren die Schülerläufe am Burgwall. Dabei trafen die heimischen Pundt-Brüder auf starke Konkurrenz. Während sich Eddie (8:42) und Jesse Pundt (4:39) über die 2100 Meter der U14 beziehungsweise über die 1000 Meter der U12 an die Spitze setzen konnten, verpasste Paul Pundt knapp den Sieg. Im Duell gegen Torben Thal vom TuS Finkenwerder fehlten ihm in der Jugendklasse U16 über die 2,1 Kilometer letztendlich 19 Sekunden zum Sieg.

Die zahlenmäßig stärkste Läufergruppe im Stadion und auf den Waldwegen des Burgwalls stellte die Oberschule an der Lerchenstraße. Schnellster der 25 Schüler wurde Carsten Schröder, der die 2100 Meter lange Crossstrecke in 9:15 Minuten absolvierte und damit zugleich Drittbester der Wertung der 14-jährigen Läufer wurde.

Langstrecke (10000 Meter)

Frauen: 1. Lena Tabor (Heilshorn) 47:31 Minuten; 2. Jette Oebel (Bremen) 49:28; 3. Judith Rohner (TuS Ofen) 49:52. Männer: 1. Dominic Diekmann (LG Bremen-Nord) 36:53; 2. Henning Deters (ATS Buntentor) 38:36; 3. Gerrit Lubitz (ATS Buntentor) 38:47

Mittelstrecke (4000 Meter)

Frauen: 1. Carola Vömel (LGK Verden) 18:53 Minuten; 2. Jana Instinske (SV Ofenerdiek) 19:36; 3. Isolde Mörk (TV Lilienthal) 19:53. Männer: 1. Janis Mörk (TV Lilienthal) 15:10; 2. Nils Marthiensen (TuS Finkenwerder) 15:17; 3. Kim Jonah Bunjes (LAV Bokel) 15:26

U16 (2100 Meter)

Mädchen: 1. Verena van Veen (LGK Verden) 9:43 Minuten; 2. Jana van Veen (LGK Verden) 9:46; 3. Jenny Hänseroth (LGK Verden) 9:50. Jungen: 1. Torben Thal (TuS Finkenwerder) 8:17; 2. Paul Pundt (LG Bremen-Nord) 8:36; 3. Tim Hamelmann (LGK Verden) 9:06

U14 (2100 Meter)

Mädchen: 1. Anna-Marie Mewes (TuS Finkenwerder) 9:32 Minuten; 2. Laura Bach (TSV Wiepenkathen) 9:36; 3. Henrike Zacher (TSV Wiepenkathen) 9:49. Jungen: 1. Eddie Pundt (LG Bremen-Nord) 8:42; 2. Sjut Antpöhler-Golz (LG Bremen-Nord) 10:02; 3. Ramus Klamka (Bremer LT) 10:50

U12 (1000 Meter)

Mädchen: 1. Sarah Lindemann (TV Lilienthal) 4:59 Minuten; 2. Merle Zacher (TSV Wiepenkathen) 5:06; 3. Anna-Lena Haspelmath (SOL/TV Schwanewede) 5:09. Jungen: 1. Jesse Pundt (LG Bremen-Nord) 4:39; 2. Jakob Gari (LGK Verden) 4:50; 3. Frithjof Ittermann (SOL/TV Schwanewede) 4:57

U10 (1000 Meter)

Mädchen: 1. Zoe Biroth (TuS Huchting) 6:16 Minuten; 2. Nele Yuval (BLT BTS Neustadt) 6:28; 3. Lucy Rintz (TuS Huchting) 6:36. Jungen: 1. Bjarne Vahlsing (SVGO) 5:00; 2. Erik Maurer (LGK Verden) 5:13; 3. Liam Matschos (SVGO) 5:14 (mde)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+