Aurich

Donner sorgt für spätes Remis

Aurich. Einen Punkt haben die Landesliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg am Sonntag von ihrer Auswärtsreise nach Ostfriesland mitgebracht: Beim OHV Aurich II erkämpfte sich die Mannschaft von Trainer Sven Engelmann ein 27:27 (17:14). „Mit dem Ergebnis können wir zufrieden sein“, sagte Engelmann, dessen Team 50 Sekunden vor dem Ende noch mit 25:27 hinten gelegen hatte.
25.04.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Daniel Cottäus

Einen Punkt haben die Landesliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg am Sonntag von ihrer Auswärtsreise nach Ostfriesland mitgebracht: Beim OHV Aurich II erkämpfte sich die Mannschaft von Trainer Sven Engelmann ein 27:27 (17:14). „Mit dem Ergebnis können wir zufrieden sein“, sagte Engelmann, dessen Team 50 Sekunden vor dem Ende noch mit 25:27 hinten gelegen hatte.

Während des ersten Durchgangs boten die Gäste eine starke Leistung und setzten den Gegner permanent unter Druck. In der Abwehr agierte Grüppenbühren zwar teilweise etwas zu nachlässig, erarbeitete sich bis zur Pause aber trotzdem eine verdiente Drei-Tore-Führung. „In der zweiten Halbzeit ist bei uns dann leider vollkommen der Faden gerissen“, berichtete Engelmann.

Die Auricher Drittliga-Reserve, die in Heimspielen oftmals mit einem deutlich stärkeren Kader antritt als auswärts, ging mit zwei Toren in Front. „Wir haben es lange Zeit nicht geschafft, den Rückstand wettzumachen“, sagte Engelmann, der sich dann doch noch über die späten Treffer von Julian Stolz und Marcel Donner freuen durfte, die Grüppenbühren schließlich den Punktgewinn sicherten.

DCO

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+