Zwei Siege in der Dressur / Delmenhorsterin Kruse auf Platz sieben Doppelerfolg für Wulferding

Rastede. Welche Klasse spielt im Grunde keine Rolle - ob M oder S -, Kira Wulferding überzeugt beim Landesturnier in Rastede in beiden Kategorien. So sicherte sich die Reiterin des RFV Holzhausen mit Sergio Rossi den ersten Platz in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse M und ließ auch mit Della Cavalleria in einer S-Dressurprüfung - dem Prix Sankt Georges - die Konkurrenz in Abteilung zwei hinter sich.
25.07.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Daniel Cottäus

Rastede. Welche Klasse spielt im Grunde keine Rolle - ob M oder S -, Kira Wulferding überzeugt beim Landesturnier in Rastede in beiden Kategorien. So sicherte sich die Reiterin des RFV Holzhausen mit Sergio Rossi den ersten Platz in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse M und ließ auch mit Della Cavalleria in einer S-Dressurprüfung - dem Prix Sankt Georges - die Konkurrenz in Abteilung zwei hinter sich.

In der M-Prüfung kam die Reiterin am Ende auf die Wertungsnote 8,4. Zweiter wurde Hermann Burger (RFV Löningen-Böen-Bunnen) mit der Note 8,3, Rang drei ging an Heiko Klausing (RFV Aschen), der auf die Note 7,8 kam.

Beim Prix Sankt Georges, der wegen des großen Teilnehmerfeldes in zwei Abteilungen geehrt wurde, erreichte Wulferding 787 Punkte, mit denen sie schließlich vor Hannes Baumgart (RV Aller-Weser) landete, der auf 774 Punkte kam. Dritte wurde die Kasachin Janette Bouwmann (761 Punkte). Silvia Kuffner, die erst am Freitag Bronze bei der Oldenburger Landesmeisterschaft der Dressurreiter geholt hatte (wir berichteten), und Anna-Katharina Piene (beide RV Ganderkesee) gelang es hingegen nicht, sich zu platzieren. Kuffner beendete den Wettkampf als 16. mit 719 Punkten, Piene wurde 21. mit 712 Punkten.

Im Finale der Landesmeisterschaft der Pony-Dressur auf L-Niveau sicherte sich die für den RC Hude startende Sophie Wilde Platz sechs. Gemeinsam mit ihrem Pferd Diva's Dream erzielte die Reiterin 406 Punkte. Den Sieg in dieser Prüfung fuhr Anna-Lisa Theile (RV Ahlhorn) mit Pott's Blitz (527) vor Dana Hancke (RRV Rastede) mit Rappenbergs Little Lord (486) und Elisa Becker (RFV Holdorf) mit Caribic (480) ein.

Einen Erfolg gab es am Wochenende auch für die Delmenhorsterin Simone Kruse, die für den Bremer Verein RFC Niedervieland startet. In einer Dressurprüfung der Klasse S - dem Grand Prix de Dressage - ging sie mit London Eye L an den Start und sicherte sich mit 1521 Punkten Rang zwei hinter Holger Rose (RV Voerde), der auf 1583 Punkte kam. In einer Dressurprüfung der Klasse S landete sie zudem mit London Eye auf Rang sieben - punktgleich mit Johanna von Fircks (RSC Osnabrücker Land) - und schaffte eine Platzierung. In den Kampf um die goldene Schleife konnte Kruse allerdings nicht eingreifen - zu groß war am Ende der Abstand auf das Spitzentrio um Sieger Markus Gribbe (RSC Osnabrücker Land) mit 796 Zählern.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+