Yasin Bilgin, Michael Thöne und Mehmet Polat stehen schon in der Rückrunde wieder zur Verfügung

Drei ehemalige Spieler kehren zum VSK zurück

Osterholz-Scharmbeck. Nachdem wie berichtet vier Akteure, die bei Trainer Günter Hermann allerdings nicht immer erste Wahl waren, den Fußball-Landesligisten VSK Osterholz-Scharmbeck verlassen hatten, reichte VSK-Manager Markus Friedrichs jetzt die Namen dreier Neuzugänge nach, die eine echte Verstärkung für die abstiegsgefährdete Mannschaft darstellen. Es sind keine Unbekannten, sie alle liefen schon im VSK-Trikot auf: Yasin Bilgin, Michael Thöne und Mehmet Polat.
07.01.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Thomas Müller

Osterholz-Scharmbeck. Nachdem wie berichtet vier Akteure, die bei Trainer Günter Hermann allerdings nicht immer erste Wahl waren, den Fußball-Landesligisten VSK Osterholz-Scharmbeck verlassen hatten, reichte VSK-Manager Markus Friedrichs jetzt die Namen dreier Neuzugänge nach, die eine echte Verstärkung für die abstiegsgefährdete Mannschaft darstellen. Es sind keine Unbekannten, sie alle liefen schon im VSK-Trikot auf: Yasin Bilgin, Michael Thöne und Mehmet Polat.

Während Thöne bereits am vergangenen Donnerstag die erste VSK-Trainingseinheit absolvierte und am Wochenende auch zum Aufgebot bei den vom VSK gespielten Hallenturnieren gehörte, werden Bilgin und Polat erst im Verlauf dieser Woche zur Mannschaft stoßen.

Nach Stationen beim FC Oberneuland und Bremer SV schloss sich Yasin Bilgin im Januar 2008 dem VSK an und blieb bis Juni 2008. In jener Zeit erzielte der schnelle Stürmer etliche Tore für die Hermann-Elf, ehe der gebürtige Bremer über die Stationen TSV Ottersberg und Vatan Spor im Sommer beim ATSV Sebaldsbrück landete.

Auch Linksfuß Michael Thöne (23), ebenfalls aus Bremen stammend, spielte ursprünglich beim FC Oberneuland, ehe er im Sommer 2008 zum VSK Osterholz-Scharmbeck kam und dort bis zur Winterpause der Saison 2010/11 blieb. Studienbedingt zog es den Mann aus dem linken Mittelfeld nach Oldenburg, wo er für die U23 des VfB spielte und später für die Towson Tigers, eine Universitätsmannschaft in der Nähe von Baltimore im US-Staat Maryland. Im Sommer 2012 schloss er sich wie Bilgin dem Bremer Landesligisten ATSV Sebaldsbrück an.

Mehmet Polat schließlich ist schon seit langem im Landkreis Osterholz zu Hause. Bereits in der C-Jugend des TSV Eiche Neu St. Jürgen machte er durch seine Torgefährlichkeit aus dem Mittelfeld heraus auf sich aufmerksam, was auch dem VSK nicht entging, wo er bis zur U19 unter Trainer Andreas Grote blieb. Seine weiteren Stationen waren FC Worpswede (ab Sommer 2011) und Barisspor (ab Sommer 2012).

VSK-Manager Friedrichs betonte, dass man sich bei den Neuen – parallel zur Förderung von Eigengewächsen – eine hohe Identifikation mit dem Verein erhoffe, zumal es sich um Ex-VSK-Spieler handele.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+