Bröcker, Stuckenschmidt und Kari geholt Drei Neue für Wildeshausen

Wildeshausen (crb). Der Landesliga-Aufsteiger VfL Wildeshausen schaut sich weiterhin vor allem in der Fußball-Kreisliga nach Zugängen um. Nach Stürmer Lennart Feldhus vom TV Munderloh holte der Klub jetzt auch die Mittelfeldakteure Sebastian Bröcker vom TV Dötlingen und Bastian Stuckenschmidt vom Harpstedter TB aus dieser Spielklasse.
23.06.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Drei Neue für Wildeshausen
Von Christoph Bähr

Der Landesliga-Aufsteiger VfL Wildeshausen schaut sich weiterhin vor allem in der Fußball-Kreisliga nach Zugängen um. Nach Stürmer Lennart Feldhus vom TV Munderloh holte der Klub jetzt auch die Mittelfeldakteure Sebastian Bröcker vom TV Dötlingen und Bastian Stuckenschmidt vom Harpstedter TB aus dieser Spielklasse. Außerdem kehrt der frühere Wildeshauser Jugendspieler Kevin Kari aus der U19 des VfL Oldenburg in den Krandel zurück.

Bröcker erzielte in der abgelaufenen Saison 14 Tore und war zusammen mit Niklas Hiegemann der beste Dötlinger Schütze. Der 24-Jährige war früher ebenso in der Wildeshauser Jugend aktiv wie der 26-jährige Stuckenschmidt, der zwei Saisontreffer für Harpstedt erzielte.

Der 18-jährige Kevin Kari ist

Linksverteidiger und spielt in Wildeshausen künftig mit seinem älteren Bruder Andreas zusammen, der zuletzt in der Reserve zum Einsatz kam und nun seine Chance in der ersten Mannschaft erhält. Neben dem Außenstürmer Andreas Kari bekommt auch der Mittelfeldspieler Yannis Brockmann aus dem zweiten Team die Möglichkeit, sich Coach Marcel Bragula im Training zu empfehlen. Daneben stößt Torwart Lauren Riedel aus der A-Jugend zum Kader der Erstvertretung (wir berichteten).

Die erste Einheit der Vorbereitung absolvieren die Wildeshauser am Sonnabend, 4. Juli. Höhepunkt der Testspiele wird ein Duell mit dem Regionalligisten BSV Rehden am Freitag, 10. Juli, ab 19 Uhr im Krandelstadion. Außerdem trifft das Bragula-Team zu Hause auf die Kreisligisten FC Hude (7. Juli, 19.30 Uhr) und TuS Heidkrug (12. Juli, Uhrzeit offen) sowie auswärts auf den Bezirksligisten TSV Ganderkesee (21. Juli, 19.30 Uhr) und den Landesligisten VfL Oythe (26. Juli, 16 Uhr). Beim Hunte-Cup in Goldenstedt tritt Wildeshausen ebenfalls wieder an. Dort geht es am 14. Juli gegen den Kreisligisten Rot-Weiß Visbek.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+