Fußball Bezirksliga Dritter Sieg in Folge für den TSV Etelsen

Die Aufgabe namens SV Pennigbüttel hat der TSV Etelsen souverän gelöst. Nun geht es für die Schlossparkkicker am Freitag gegen Bothel weiter.
16.05.2019, 15:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Dritter Sieg in Folge für den TSV Etelsen
Von Florian Cordes

Hochklassig ist es nicht gewesen – eher souverän. Der TSV Etelsen hat am Mittwochabend sein Nachholspiel beim SV Pennigbüttel mit 2:0 (1:0) gewonnen. Somit feierte der Fußball-Bezirksligist seinen dritten Sieg in Folge. Theoretisch ist der Titelgewinn für den TSV noch möglich. „Doch Gedanken machen wir uns darüber nicht mehr“, sagte Trainer Nils Goerdel nach dem Erfolg beim SVP. Am Schlosspark schätzen sie die Lage realistisch ein. Denn der FC Hambergen und der TSV Ottersberg müssten im Endspurt noch jeweils zweimal patzen, damit der TSV Etelsen noch von Rang drei auf eins springen kann.

Dass dieses Szenario eintritt, kann jedoch so gut wie ausgeschlossen werden. Daher legt Goerdel den Fokus schon jetzt auf die neue Saison. Die aktuelle Spielzeit will er jedoch vernünftig zu Ende bringen – und das hat seine Elf in Pennigbüttel einmal mehr bewiesen. „Allerdings haben wir 15 bis 20 Minuten benötigt, um besser ins Spiel zu finden“, schilderte Goerdel. Der Grund für die anfänglichen Probleme sei der zu bespielende Untergrund gewesen. „Der Platz in Pennigbüttel war in keinem guten Zustand. Er war ziemlich hart und uneben.“ Als sich die Etelser an das Feld gewöhnt hatten, wurden sie jedoch auch besser und kamen zu ersten Chancen: Eine davon nutzte Justin Gericke zum 1:0 für die Gäste. Einen Freistoß von Christian Heusmann erreichte der Torschütze mit der Sohle und schob das Spielgerät zum 1:0 ein (40.). Kurz nach der Pause erhöhte Timo Schöning, der schon vor der Pause hätte treffen können, auf 2:0 (47.). „Danach haben wir es souverän runtergespielt und sicherlich kein Feuerwerk abgebrannt“, sagte Goerdel.

Viel Zeit zur Regeneration bleibt den Schlossparkkickern nun nicht. Denn bereist am Freitag (Anpfiff um 19.30 Uhr) empfängt die Goerdel-Elf den abstiegsbedrohten TuS Bothel. Der Coach will die Serie nur allzu gerne ausbauen. „Gegen einen defensiven Gegner gilt es, dass wir Lösungen finden.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+