Skispringen DSV-Sextett für Weltcup qualifiziert

Sapporo. Angeführt von Michael Neumayer haben alle sechs deutschen Skispringer die Qualifikation für den Weltcup in Sapporo erfolgreich bestanden. In Abwesenheit zahlreicher Top-Leute war Neumayer in der Ausscheidung mit 132,5 Metern bester DSV- Starter.
15.01.2010, 12:03
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Sapporo. Angeführt von Michael Neumayer haben alle sechs deutschen Skispringer die Qualifikation für den Weltcup in Sapporo erfolgreich bestanden. In Abwesenheit zahlreicher Top-Leute war Neumayer in der Ausscheidung mit 132,5 Metern bester DSV- Starter.

Andreas Wank kam auf 127 Meter. Ohne Probleme schafften auch Severin Freund, Georg Späth, Stephan Hocke und Maximilian Mechler den Einzug in den Wettbewerb. Den weitesten Sprung stand der Tscheche Antonin Hajek mit 137,5 Metern.

Für Freund, Hocke und Späth geht es in Japan um die letzte Chance, sich vielleicht doch noch für Olympia zu empfehlen. «Es wäre schon schön, wenn noch einer in die Gänge kommen würde. Allerdings ist die Hoffnung vage. Wenn einer bis Ende Januar noch in Form kommt, wären wir gut beraten, ihn nach Vancouver mitzunehmen», sagte Bundestrainer Werner Schuster.

In der Qualifikation wusste allerdings nur Freund mit 121 Metern halbwegs zu gefallen. Späth, der nach einem Kreuzbandriss um seine alte Form ringt, sprang 118 Meter weit. Hocke kam lediglich auf 107 Meter und lag damit noch deutlich hinter Mechler (110,5). Der an einem schleichenden Erschöpfungssyndrom leidende Martin Schmitt pausiert in Sapporo genauso wie Pascal Bodmer und Michael Uhrmann. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+