Nach Release E-Sportler mit gutem Ersteindruck von FIFA 23

Seit knapp einer Woche ist FIFA 23 offiziell draußen. Die E-Sport-Szene zockt und trainiert für die neue Saison. Die ersten deutschen FIFA-Profis teilen ihre Eindrücke.
07.10.2022, 12:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Eine Woche nach offiziellem Release haben FIFA-Profis bereits viele Stunden auf dem virtuellen Rasen der Fußballsimulation FIFA 23 verbracht. Die Spielerinnen und Spieler von Fokus zeigten sich auf dpa-Anfrage zufrieden.

„Das Spiel ist auf jeden Fall realistischer geworden“, sagte der amtierende deutsche Einzelmeister Dylan „DullenMIKE“ Neuhausen. „Alles in allem bin ich zufrieden mit dem neuen FIFA-Teil“.

FIFA 23: Haaland auch hier nicht zu stoppen

Stark seien aktuell große Spieler wie der Ex-Dortmunder Erling Haaland oder auch Liverpools Innenverteidiger Virgil van Dijk, „da sie aufgrund ihres Sprinttyps einen Vorteil haben“, sagte DullenMIKE.

„Lenghty“ ist das Wort, dass die Diskussionen der deutschen E-Sport-Szene in den ersten Tagen von FIFA 23 beherrschte. Einige große Spieler mit dem „Lengthy“-Sprinttyp sind auf den ersten Metern im Laufduell zwar langsam, gewinnen auf langen Strecken dann aber ordentlich an Fahrt. Das könnte frischen Wind in die Saison bringen. Bisher waren es vor allem die flinken und kleinen Spieler, die das Offensivspiel der E-Sportler bestimmten.

FIFA Global Series mit neuem Wettbewerb

Auch DullenMIKES Fokus-Teamkollegin Fabienne „FabienneXIII“ Morlok findet das Spiel „im Großen und Ganzen echt gut“, sagte sie. Bei ein paar Punkten sieht sie allerdings Verbesserungsbedarf: Pässe, Beweglichkeit und die Schiedsrichter seien „manchmal bodenlos“. Traditionell bringt Entwickler Electronic Arts in den ersten Monaten nach Release regelmäßig Updates.

Neben dem Lengthy-Sprinttyp sieht Fabienne im Außenrist der Spieler neue Stärken. „Schüssen, Flanken, Pässe. Das funktioniert alles sehr gut“, sagte die Fokus-Spielerin.

Die Virtual Bundesliga startet im November. Die FIFA Global Series legt schon im Oktober los. Mit einem neuen Team-Wettbewerb: dem EA SPORTS Cup. Das Finale soll im April in London stattfinden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+