Volleyball 3. Liga

Eiche Horn stolpert beim Schlusslicht

Die Drittliga-Volleyballerinnen des TV Eiche Horn verloren beim Tabellenletzten VfL Lintorf mit 1:3. „Wir waren nicht in der Lage, unser Spiel durchzuziehen“, sagte Trainer Marcus Lentz.
17.02.2019, 18:43
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Rainer Jüttner

Bremen. Der VfL Lintorf hat sich im Abstiegskampf der Dritten Liga noch nicht aufgegeben. Das mussten die als Favorit angereisten Volleyballerinnen des TV Eiche Horn bei der unerwarteten 1:3-Niederlage (23:25, 23:25, 25:19, 19:25) schmerzvoll zur Kenntnis nehmen. Dabei profitierten die Bremerinnen weder von der vermeintlich angeschlagenen Verfassung der Lintorferinnen, die tags zuvor das Kellerduell gegen VC Olympia Münster mit 1:3 verloren hatten, noch von den jeweiligen Führungen im ersten und zweiten Satz. „Wir waren heute wieder nicht in der Lage, unser Spiel durchzuziehen“, sagte Eiche-Trainer Marcus Lentz. Lediglich im dritten Durchgang agierten die Hornerinnen clever, bekamen Lintorfs stärkste Angreiferin Larissa Claaßen besser in den Griff und zeigten wesentlich mehr Biss. Dieser Schwung hielt nur in der Anfangsphase des vierten Satzes an. Die Gastgeberinnen übernahmen vor dem frenetisch anfeuernden Heimpublikum wieder die Oberhand, während die Hornerinnen mental abbauten.

TV Eiche Horn: Schulze, Neddermann, Färber, Andoh, Wendling, Sobieraj, Justine Husmann, Hanke, Aileen Husmann, Zepelin, Kahrs.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+