Fußball Bezirksliga

Ein Mehr an Erfahrung

Der TV Oyten hat seinen Kader noch etwas verändert. Während den TVO drei Spieler mehr oder weniger verlassen, schließen sich ihm drei neue an. Und die schrauben den Altersdurchschnitt hoch.
08.01.2018, 16:41
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ein Mehr an Erfahrung
Von Patrick Hilmes
Ein Mehr an Erfahrung

Tauscht das Trikot von Rot-Weiß Achim gegen das des TV Oyten: Huseyin Tuncel.

Björn Hake

Oyten. 27, 28, 28 – dieses Alter haben die drei Winter-Zugänge des Fußball-Bezirksligisten TV Oyten bereits erreicht. Damit gehören sie im Team von Coach Axel Sammrey zu den „alten Hasen“ und sorgen dafür, dass der Altersdurchschnitt nach oben wandert.

Leke Preqi (28 Jahre) kommt vom Kreisligisten TSV Achim und soll die rechte Mittelfeldseite beim TVO beackern. Huseyin Tuncel (27) spielte bisher ebenfalls in Achim und in der Kreisliga. Er kommt vom 1. FC Rot-Weiß Achim und fühlt sich im zentralen Mittelfeld am wohlsten. Zudem gesellt sich mit Vitali Steigert (28) vom Bremer Bezirksligisten SC Lehe Spaden ein Mittelstürmer zum Sammrey-Team. Damit füllt der Coach seinen Kader mit Akteuren aus schwächeren Ligen auf.

„Sie haben sich alle drei bei uns angeboten und schon länger mittrainiert. Uns fehlt ein bisschen die Erfahrung und sie bekommen ihre Chance bei uns. Jedoch haben sie alle drei noch Rückstände“, erzählt Sammrey. Steigert und Tuncel müssten insbesondere noch in Sachen Fitness nachlegen. Preqi, der bereits für den TV Oyten beim Hallen-Supercup in Ottersberg zum Einsatz kam, müsse noch im taktischen Bereich nachlegen.

Sie alle seien keine Spieler, die einfach nur ein bisschen „mitkicken“ sollen, eine Stammplatzgarantie bekomme aber sicher auch keiner ausgesprochen. „Wir werden sehen, wie sie sich entwickeln, wie sie reinpassen. Denn ich habe eine intakte Mannschaft“, betont Sammrey. Erste Gelegenheit, sich zu beweisen, werden die drei „Neuen“ am Mittwoch, 17. Januar ab 19 Uhr, haben, wenn der TVO auf heimischen Kunstrasen gegen den Landesligisten Rotenburger SV testet.

Und Axel Sammrey berichtete von einer weiteren Neuheit. Stammkeeper Benjamin Skupin wird auch in der Saison 2018/2019 das TVO-Tor hüten. „Er kam bereits beim Hallen-Supercup zu mir an. Er fühlt sich bei uns einfach sehr wohl“, berichtete Sammrey freudig. Jonas Willmann gehört bereits nicht mehr zum Kader, da er zum TSV Bassen II gewechselt ist. Leon Sonnberg studiert in Münster und steht deshalb nur noch sporadisch für den TVO zur Verfügung, während Anton Strodthoff eine komplette studienbedingte Pause einlegt.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+