Cseke/Dzumaev sind Lateinmeister Eindrucksvolle Generalprobe

Bremen. Einmal mehr haben sie ihre Vormachtstellung im Bremer Tanzsportverband eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Bei den gemeinsamen Landesmeisterschaften der norddeutschen Verbände gewannen die Lateintänzer Zolt Sándor Cseke und Malika Dzumaev vom Grün-Gold-Club Bremen souverän mit allen 25 Einsen die fünf Lateintänze in der höchsten S-Klasse.
17.02.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Eindrucksvolle Generalprobe
Von Ruth Gerbracht

Einmal mehr haben sie ihre Vormachtstellung im Bremer Tanzsportverband eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Bei den gemeinsamen Landesmeisterschaften der norddeutschen Verbände gewannen die Lateintänzer Zolt Sándor Cseke und Malika Dzumaev vom Grün-Gold-Club Bremen souverän mit allen 25 Einsen die fünf Lateintänze in der höchsten S-Klasse. „Das Turnier war eine gute Generalprobe für die Deutsche Meisterschaft. Im Vorfeld hatten wir die Tänze optimiert und ein bisschen an der Choreografie gebastelt“, erklärt Malika Dzumaev, „umso schöner, dass heute alles schon geklappt hat. Auch Trainer Roberto Albanese war mit den Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden. „Die beiden sind outstanding, keine Frage. Sie haben eine spitzenmäßige Leistung gezeigt. Bis zu den Deutschen Meisterschaften werden wir einiges aber noch optimieren“, betont der Coach.

Platz zwei ging ebenfalls an ein Lateinpaar des Bremer Grün-Gold-Club. Daniel Dingis und Natalia Velikina präsentierten sich ebenfalls souverän und wurden zurecht Bremer Vizemeister, während sich Jonas Ruzgaitis und Kristina Kretz (GGC Bremen) Platz drei sicherten. Bremer Landesmeister der A-Lateinklasse wurden Leon Falke und Anastasia Shishkina vom Grün-Gold-Club Bremen, die im Gesamtfinale Fünfter wurden.

RUG

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+