FC Verden 04 Einfach Fußball spielen

Landesliga Lüneburg: Nach dem überraschenden 2:1-Erfolg am vergangenen Wochenende im Derby gegen den TSV Etelsen konzentriert sich der FC Verden 04 um Trainer Sascha Lindhorst nun auf den kommenden Gegner: den TV Meckelfeld. Im letzten Pflichtspiel des Jahres möchten die Gastgeber vor heimischem Publikum an ihre Leistung der vergangenen Partie anknüpfen.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Nastassja Nadolska

Landesliga Lüneburg: Nach dem überraschenden 2:1-Erfolg am vergangenen Wochenende im Derby gegen den TSV Etelsen konzentriert sich der FC Verden 04 um Trainer Sascha Lindhorst nun auf den kommenden Gegner: den TV Meckelfeld. Im letzten Pflichtspiel des Jahres möchten die Gastgeber vor heimischem Publikum an ihre Leistung der vergangenen Partie anknüpfen. „Der Derbysieg war nur möglich, weil sich die Mannschaft als geschlossene Einheit gezeigt hat“, sagt der FCV-Coach. Gegen den Tabellensiebten möchten die Kicker aus der Domstadt genauso auftreten und im Idealfall auch punkten. „Im Hinspiel haben wir unglücklich verloren. Das wollen wir wieder gutmachen“, kündigte Lindhorst an. Wichtig sei vor allem, die momentane Situation aus den Köpfen zu bekommen. „Wir dürfen nicht ängstlich auftreten. Im Spiel gegen Etelsen hat man gemerkt, dass meine Spieler einfach Spaß am Fußball hatten. Das müssen sie wieder abrufen“, lautet die Ansage von Lindhorst. Dem FCV fehlen Maximilian Schulwitz und Andre Zerbst (beide krank). Ob Mirco Temp und Sören Radeke einsetzbar sind, ist noch fraglich.

Anpfiff: Sonntag um 14 Uhr in Verden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+