Der 22. Silbersee-Triathlon beginnt zwar erst am 26. Juli, aber das Interesse ist schon jetzt riesig Einmal mehr rekordverdächtig

Stuhr. Es ist ein sportliches Spektakel, ein echtes Aushängeschild für die Region, das immer größere Ausmaße annimmt. Der Silbersee-Triathlon in Stuhr, der einst als kleine, lokale Sache begann, hat sich im Laufe der Jahre zu einer Top-Veranstaltung im gesamten norddeutschen Raum gemausert.
11.04.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Einmal mehr rekordverdächtig
Von Jens Hoffmann

Es ist ein sportliches Spektakel, ein echtes Aushängeschild für die Region, das immer größere Ausmaße annimmt. Der Silbersee-Triathlon in Stuhr, der einst als kleine, lokale Sache begann, hat sich im Laufe der Jahre zu einer Top-Veranstaltung im gesamten norddeutschen Raum gemausert. Die Aktiven kommen längst nicht mehr nur aus dem Landkreis Diepholz, aus Bremen und dem Bremer Umland, sondern aus der gesamten Republik.

Das vergangene Jahr war dabei einmal mehr ein Jahr der Rekorde: mit weit über 1000 Teilnehmern wurden die Kapazitäten rund um den Silbersee einmal mehr neu ausgelotet, aber wohl noch nicht komplett ausgereizt. Eine weitere Steigerung ist durchaus möglich, wenn der Silbersee-Triathlon am Sonntag, 26. Juli, zum mittlerweile 22. Mal gestartet wird. Jedenfalls ist das Organisationsteam der gastgebenden Tri-Wölfe des LC Hansa Stuhr um den Federführenden Jan Neubauer zuversichtlich, dass die kommende Auflage wieder eine sehr erfolgreiche wird. Der Aufruf an alle potenziellen Teilnehmer, die sich bislang noch nicht angemeldet haben, ist deshalb stets der gleiche. Weil die Tri-Wölfe fest von einem ausgebuchten Feld ausgehen, raten sie dringend zu einer rechtzeitigen Anmeldung. Unter: www.silbersee-triathlon.de findet man alle notwendigen Informationen und das entsprechende Formular.

Das Angebot ist wieder mal breit gefächert: Natürlich zählt die prestigeträchtige Olympische Distanz (1,5km Schwimmen, 40km Radfahren, 10km Laufen), die im vergangenen Jahr vom Weyher Philipp Fahrenholz (Hannover 96) dominiert wurde, genauso dazu wie der Volks- und Sprinttriathlon (500m/20km/5km). Und es können wieder Staffeln gemeldet werden – ein Wettbewerb, der besonders gerne von Familien, Firmen oder Vereinen wahrgenommen wird. Egal, ob Damen-, Herren- oder Mixed-Staffel – Hauptsache, man ist zu dritt.

Neben den Einzelentscheidungen steht auch ein Liga-Wettkampf auf dem Programm. Auch das hat am Silbersee mittlerweile Tradition. Während in den vergangenen vier Jahren die Regionalliga Nord Station machte, wird es diesmal die Landesliga Niedersachsen/Bremen sein. Erwartet werden mehr als 50 Teams – von den vielen Einzelathleten ganz zu schweigen. . .

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+