Einzeilige Headline ohne Unterzeile

Frage: Sie haben im Jugend- und Herrenbereich einige Vereinsstationen durchlaufen. Unter anderem waren Sie beim SV Blau-Weiß Bornreihe, VSK Osterholz-Scharmbeck und beim TSV Wallhöfen.
09.01.2018, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Einzeilige Headline ohne Unterzeile
Von Werner Maaß
Einzeilige Headline ohne Unterzeile

Fußball, Turnier des TuS Tarmstedt, Eugen Zilke (Tarmstedt), Foto: REINER TIENKEN

Reiner Tienken

Frage: Sie haben im Jugend- und Herrenbereich einige Vereinsstationen durchlaufen. Unter anderem waren Sie beim SV Blau-Weiß Bornreihe, VSK Osterholz-Scharmbeck und beim TSV Wallhöfen. Wie hat es Ihnen dort gefallen?

Eugen Zilke: Die Zeit will ich nicht missen. Wir hatten beispielsweise beim VSK mit der ersten und zweiten Herren Super-Mannschaften. Die Zeit in Bornreihe war auch sehr schön. In Wallhöfen bin ich zu meinem guten Kumpel Sergej Baitler gestoßen. Irgendwann wurde der Trainingsaufwand aber zu intensiv. Der ausschlaggebende Punkt für Tarmstedt war, noch einmal mit meinem Bruder Kevin zusammenzuspielen. Ich will jedoch nicht ausschließen, noch einmal höher anzugreifen.

Wie kommen Sie in der Halle zurecht?

Ganz gut. Ich habe da eine nette Erinnerung an meine VSK-Zeit. Wir hatten einmal zwei Hallenturniere an einem Tag und ein Turnier davon ohne Auswechselspieler. Dabei habe ich dann auch noch acht Tore gemacht.

Wie ist es aktuell um den TuS Tarmstedt bestellt?

Wir haben wirklich ein paar talentierte junge Spieler in unseren Reihen. Das lässt hoffen. Wir haben von vornherein gesagt, dass wir beim eigenen Hallenturnier etwas erreichen wollen. Wir haben es wirklich ernst genommen und viel geschafft.

Wie ist das Verständnis mit Ihrem 24-jährigen Bruder Kevin auf dem Platz?

Wir haben schon gewisse Laufwege und wissen, wie der andere tickt.

Die Fragen stellte Reiner Tienken.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+