Eishockey DEB: Entscheidung über Krupp-Zukunft Ende Juni

Berlin. Die Entscheidung über die Zukunft von Eishockey-Bundestrainer Uwe Krupp ist weiter offen, soll jedoch noch in diesem Monat fallen. Generalsekretär Franz Reindl vom Deutschen Eishockey- Bund (DEB) kündigte «ein finales Gespräch Ende Juni» an.
07.06.2010, 13:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Berlin. Die Entscheidung über die Zukunft von Eishockey-Bundestrainer Uwe Krupp ist weiter offen, soll jedoch noch in diesem Monat fallen. Generalsekretär Franz Reindl vom Deutschen Eishockey- Bund (DEB) kündigte «ein finales Gespräch Ende Juni» an.

Krupp hatte die deutsche Mannschaft bei der Heim-WM auf Rang vier geführt und damit für das beste Abschneiden seit 57 Jahren gesorgt. Der DEB will den seit Dezember 2005 amtierenden Krupp unbedingt halten, der langjährige NHL-Profi und einzige deutsche Stanley-Cup- Sieger hatte sich jedoch Bedenkzeit erbeten. Bei der Entscheidung des 44-Jährigen spielen auch private Gründe eine Rolle. Kurz vor der Weltmeisterschaft hatte Krupp die Krebserkrankung seiner Ehefrau öffentlich gemacht. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+