Fischtown Pinguins Eminger und Alber verlängern ihre Verträge

Die Fischtown Pinguins treiben ihre Kaderplanung für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey-Liga DEL voran und gaben jetzt die Weiterverpflichtung von zwei Verteidigern bekannt.
22.06.2022, 17:35
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Eminger und Alber verlängern ihre Verträge
Von Frank Büter

Die Fischtown Pinguins treiben ihre Kaderplanung für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey-Liga DEL weiter voran: Jetzt gab der Klub aus Bremerhaven die Weiterverpflichtung der Verteidiger Vladimir Eminger und Patch Alber bekannt.

Rechtsschütze Eminger, der in seine dritte Saison bei den Pinguins geht, wird von Trainer Thomas Popiesch vor allen Dingen wegen seiner konsequenten Defensivarbeit geschätzt. Eminger, der mit einem Gardemaß von 1,88 Meter an der Küste bereits zwei sehenswerte Spielzeiten mit 99-DEL-Einsätzen abgeliefert hat, kann auf ein gebündelt Maß an internationaler Erfahrung zurückblicken. Vier Spielzeiten war der in Most geborene Blueliner bei Kärpät in der finnischen Liga aktiv. Der zweimalige tschechische Nationalspieler spielte zudem bei Sparta Prag, Mlada Boleslav und HC Energie Karlovy Vary. „Wir freuen uns, mit Vladimir einen sehr guten Mann in unseren Reihen zu haben", sagte Pinguins-Teammanager Alfred Prey. „Er besitzt eine gute Auffassungsgabe für das Spiel, kann Situationen richtig lesen und interpretieren und ist auch taktisch und läuferisch sehr gut ausgebildet.“

Lesen Sie auch

Ähnliches gilt für Patch Alber. „Patch ist ein grundsolider und wenig spektakulärer Verteidiger, der uns auch in Zukunft gute Dienste leisten wird“, sagte Trainer Popiesch über den 1,78 Meter großen und 77 Kilogramm schweren Rechtsschützen. Wenn es nach Patch Alber geht, dann will er nach eigenem Bekunden in dieser Saison wieder "eine Schippe drauflegen.“ Schließlich sei seine dritte komplette Spielzeit bei den Pinguins nicht herausragend gewesen. Beide Seiten zeigen sich derweil davon überzeugt, die Gründe dafür gefunden und richtig analysiert zu haben. Der Deutsch-Amerikaner Alber begann seine Karriere in den Staaten. Er spielte unter anderem für das Boston College, die Missouri Mavericks und Kansas City, ehe er zu den Eispiraten Crimmitschau wechselte, wo Alber in Zusammenarbeit mit den Fischtown Pinguins für die DEL vorbereitet wurde. In Bremerhaven geht Alber nun in seine fünfte Saison.

Darüber hinaus gibt man sich bei den Seestädtern zuversichtlich, dass die Rückkehr von Gregory Kreutzer (zurzeit Ausleihe an Crimmitschau) eine Formsache sein dürfte. Zusätzlich soll noch ein U23-Verteidiger sowie ein erfahrener Abwehrmann an den Wilhelm-Kaisen-Platz gelotst werden, heißt es in einer Vereinsmitteilung.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+