Deutsche Eishockey-Liga

Fischtown Pinguins unterliegen Ingolstadt mit 2:3

Die Bremerhavener haben es Goalie Tomas Pöpperle zu verdanken, dass sie die Verlängerung und das Shoot Out erreichen. Am Ende sind die Bayern das glücklichere Team.
16.04.2021, 22:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Fischtown Pinguins unterliegen Ingolstadt mit 2:3
Von Jörg Niemeyer
Fischtown Pinguins unterliegen Ingolstadt mit 2:3

Ross Mauermann (links) brachte die Fischtown Pinguins in Ingolstadt zwischenzeitlich mit 2:1 in Führung. Der Treffer sollte aber nicht zum Sieg reichen.

osnapix / PIX

Von einer Spazierfahrt nach Ingolstadt zu sprechen, verbot sich schon wegen der Entfernung von Bremerhaven in die bayerische Autostadt. Doch sportlich ging es für die Fischtown Pinguins in der vorletzten Partie der Hauptrunde um nichts mehr. Es hatte schon vor dem 2:3 (1:0, 1:1, 0:1, 0:1) nach Penaltyschießen festgestanden, dass das ohne Jan Urbas und Ziga Jeglic spielende Team von Trainer Thomas Popiesch als Zweiter der Nordstaffel in die Play-offs der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) einziehen wird.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 29,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen