Eisschnelllauf Eisschnelllauf: Ausscheidung um letzten WM-Platz

Berlin. In Berlin findet ab dem 9. Januar ein Ausscheidungs- Wettkampf um den letzten Platz im deutschen Herren-Team für die Sprint-Weltmeisterschaften der Eisschnellläufer am 16. und 17. Januar im japanischen Obihiro statt.
04.01.2010, 16:22
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Berlin. In Berlin findet ab dem 9. Januar ein Ausscheidungs- Wettkampf um den letzten Platz im deutschen Herren-Team für die Sprint-Weltmeisterschaften der Eisschnellläufer am 16. und 17. Januar im japanischen Obihiro statt.

Dies kündigte Bundestrainer Bart Schouten an, nachdem die beiden deutschen Olympia-Starter für die Sprintrennen, Nico Ihle (Chemnitz) und Samuel Schwarz (Berlin), für die WM gesetzt waren.

Als Mitfavoritin reist die Berlinerin Jenny Wolf zum letzten Saison-Höhepunkt der Eisschnellläufer vor den Olympischen Spielen in Vancouver. Nach dem Verzicht von Anni Friesinger, die sich nach verpatztem Saison-Auftakt aufgrund von Verletzungen im italienischen Klobenstein gezielt auf Olympia vorbereitet, wurden von Damen-Coach Markus Eicher auch Monique Angermüller (Berlin), Judith Hesse (Erfurt) und Heike Hartmann (Inzell) für die Titelkämpfe in Japan nominiert. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+