Schwimmer des TV Hambergen und der TuSG Ritterhude erringen zwölf Medaillen Erfolge bei Bezirkssprintmeisterschaften

Kreis Osterholz. Der TV Hambergen und die TuSG Ritterhude vertraten den Landkreis Osterholz bei den diesjährigen Bezirkssprint- und Kurzbahnmeisterschaften in Achim. Insgesamt errangen die kleinen Delegationen beider Vereine zwölf Medaillen. Vivien Henniges (TuSG Ritterhude) und Kenneth Strangmeier (TV Hambergen) wurden je einmal Bezirksmeister.
08.10.2010, 00:03
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Markus Dannenbaum

Kreis Osterholz. Der TV Hambergen und die TuSG Ritterhude vertraten den Landkreis Osterholz bei den diesjährigen Bezirkssprint- und Kurzbahnmeisterschaften in Achim. Insgesamt errangen die kleinen Delegationen beider Vereine zwölf Medaillen. Vivien Henniges (TuSG Ritterhude) und Kenneth Strangmeier (TV Hambergen) wurden je einmal Bezirksmeister.

In dem 347 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 37 Vereinen umfassenden Teilnehmerfeld gingen die drei Starter der TuSG Ritterhude und die fünf Aktiven des TV Hambergen fast unter. Dieser Eindruck war aber nur quantitativ. Qualitativ vertraten diese acht Schwimmerinnen und Schwimmer den Landkreis hervorragend. Allen voran Vivien Henniges (TuSG Ritterhude), die neben ihrem Sieg über die 100 Meter Lagen in 1:30,34 Minuten auch noch Vizemeisterin über 50 Meter Freistil und zweimal Dritte über 50 Meter Rücken und 50 Meter Brust wurde.

Ihr männliches Pendant vom TV Hambergen war Kenneth Strangmeier. Auch er erreichte einen Meistertitel - über die 50 Meter Schmetterling in 32,50. Daneben kam er zu zweiten Plätzen über 50 Meter Rücken und 100 Meter Lagen sowie Rang drei über die 50 Meter Brust - und einen nicht zu verachtenden elften Platz über die 200 Meter Brust in der offenen Klasse.

Weitere Medaillen errangen Anne Brauns (TV Hambergen) mit Bronze über die 50 Meter Rücken und Romina Schierholz (TV Hambergen) mit dem Vizetitel über 50m Rücken sowie Bronzemedaillen über die 50 Meter Schmetterling und 50m Freistil. Neben den Medaillen verbesserte Romina Schierholz auch noch die Vereinsrekorde über 400 Meter Freistil und 50 Meter Rücken. Thomas Kück, der aufgrund der sehr starken Konkurrenz in der offenen Wertung keine Medaille errang, gelang dies über die 100 und 200 Meter Brust. Lucia Matuschka und Maurice Dias Faria (beide TuSG Ritterhude) überzeugten Trainerin Andrea Niemietz mit persönlichen Bestzeiten. Auch Karl-Heinz Fürst vom TV Hambergen war ob der Leistung seiner Schützlinge sehr zufrieden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+