TSV Karlshöfen unterliegt MTV Hesedorf mit 1:4 / Heimsieg für Eintracht Hepstedt/Breddorf Erfolgsserie im neunten Spiel gerissen

Landkreis Rotenburg. Der TSV Karlshöfen stand nach acht Spielen ohne Niederlage in der 1. Fußball-Kreisklasse Rotenburg Nord wieder mit leeren Händen da (1:4 gegen MTV Hesedorf). Der MTV Wilstedt verspielte beim 3:4-Misserfolg gegen den TSV Oerel-Barchel einen Pausenvorsprung Der SV Eintracht Hepstedt/Breddorf landete mit dem 3:2 gegen TuS Nieder-Ochtenhausen hingegen einen Dreier.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken

Landkreis Rotenburg. Der TSV Karlshöfen stand nach acht Spielen ohne Niederlage in der 1. Fußball-Kreisklasse Rotenburg Nord wieder mit leeren Händen da (1:4 gegen MTV Hesedorf). Der MTV Wilstedt verspielte beim 3:4-Misserfolg gegen den TSV Oerel-Barchel einen Pausenvorsprung Der SV Eintracht Hepstedt/Breddorf landete mit dem 3:2 gegen TuS Nieder-Ochtenhausen hingegen einen Dreier.

SV Eintracht Hepstedt/Breddorf - TuS Nieder-Ochtenhausen 3:2 (2:1): Der Gastgeber profitierte nach Freistoß von Rainer Otten früh von einem gegnerischen Kopfball-Eigentor. Lothario Nickning (Drehschuss ins lange Eck) und Omke Brase (fulminanter 18-Meter-Schuss in den Winkel) besorgten die übrigen Treffer. Michael Stelljes sah in der Begegnung nach einer Notbremse die Rote Karte des Schiedsrichters (69.).

TSV Karlshöfen - MTV Hesedorf 1:4 (0:2): Die Platzherren erlaubten sich in der Defensive viele Fehler. Der Gast stellte die Elf von Trainer Oliver Moje mit schnell vorgetragenen Angriffen vor erhebliche Probleme. Torben Bankonier traf mit einem Distanzschuss die Latte (19.). Jörn Mainz gelang per Kopfball nach Freistoß von Stephan Bordtmann der Ehrentreffer. Die Hesedorfer hatten indes bereits zuvor den Sack zugeschnürt.

MTV Wilstedt - TSV Oerel/Barchel 3:4 (3:1): Der Gastgeber steckte einen frühen Rückstand gut weg. Matthias Ludwig, Andreas Nase und Jonas Pfeiffer drehten den Spieß bis zur Pause um. Sebastian Michaelis legte zwei Tore auf. Jonas Pfeiffer bugsierte den Ball aus 20 Metern genau in den Winkel. Die Wilstedter bauten nach der Pause stark ab. Die Gäste trafen innerhalb von vier Minuten gleich dreimal voll ins Schwarze.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+