Werder heute gegen Niederösterreich, Sonntag gegen Mühlhausen Erneuter Doppeleinsatz

Bremen (jgr). Freitag, 21. November 2014: Zwischen Eslövs Al und Werder Bremen steht es nach vier Partien 2:2, ebenso zwischen Robert Svensson und Adrian Crisan nach vier Sätzen.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Erneuter Doppeleinsatz
Von Jörg Niemeyer

Freitag, 21. November 2014: Zwischen Eslövs Al und Werder Bremen steht es nach vier Partien 2:2, ebenso zwischen Robert Svensson und Adrian Crisan nach vier Sätzen. Beim 12:12 im fünften Satz fehlen beiden Profis zwei Punkte zum Sieg. Der Schwede macht sie, Eslöv gewinnt die Champions-League-Begegnung mit 3:2 – und Werders Chancen auf das Erreichen des Viertelfinals gehen gegen null. So eng geht es im Tischtennis zu.

Nach dem 0:3 in Chartres vor einer Woche sind Werders Chancen gleich null, sodass die heutige letzte Vorrundenpartie der Bremer gegen Weinviertel Niederösterreich (19 Uhr, Hermine-Berthold-Straße) zumindest für die Gastgeber keinerlei sportliche Bedeutung mehr hat. Werder kann Platz vier nicht mehr verlassen, damit ist auch der ETTU-Cup unerreichbar.

„Wir wollen uns aber vernünftig aus der Champions League verabschieden“, sagt Teamchef Sascha Greber. Und für die Gäste geht es um viel, denn sie könnten im schlechtesten Fall noch von Rang eins auf drei zurückfallen. Allerdings ist ein 3:0-Erfolg von Werder ziemlich unwahrscheinlich, da bei Niederösterreich mit dem Chinesen Hou Yingchao einer der besten Abwehrspieler überhaupt spielt. Bei den Gastgebern soll Nachwuchsspieler Hunor Szöcs eine weitere Chance erhalten. Denkbar ist auch, dass Constantin Cioti Spielpraxis erhält. Die wäre im Hinblick auf die Bundesliga-Heimpartie am Sonntag (15 Uhr) wichtig: Dann empfängt der Tabellenvierte Werder den SV Mühlhausen. Dieser vierte Platz ist, im Gegensatz zur Champions League, viel wert und bedeutet am Ende die Teilnahme am DM-Halbfinale.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+