Rogowski und Ambrosi in der Dritten

Ersatzspieler punkten für TuSG

Ritterhude. Die TuSG Ritterhude III entschied das Auswärtsspiel in der Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren beim TuS Zeven überraschend deutlich mit 9:1 Sätzen für sich. Beide Teams traten mit jeweils zwei Ersatzspielern an, der Ausfall von Zevens Spitzenspieler Simon Winter wog aber ungleich schwerer.
11.04.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Frank Mühlmann

Ritterhude. Die TuSG Ritterhude III entschied das Auswärtsspiel in der Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren beim TuS Zeven überraschend deutlich mit 9:1 Sätzen für sich. Beide Teams traten mit jeweils zwei Ersatzspielern an, der Ausfall von Zevens Spitzenspieler Simon Winter wog aber ungleich schwerer.

Den Ehrenpunkt in der nur zwei Stunden andauernden Partie ließ Ritterhudes Holger Krückemeier zu, der Kim Door in drei Sätzen unterlag. Die TuSG-Reservisten Felix Ambrosi und René Rogowski hinterließen einen guten Eindruck, beide gewannen ihre Matches ohne Probleme. Die TuSG festigte durch diesen Erfolg den fünften Tabellenplatz.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+