Neu Sankt Erst holprig, dann souverän

Neu Sankt Jürgen. Die Begegnung zwischen Gastgeber TSV Neu Sankt Jürgen und der TuSG Ritterhude II war nach Ansicht von TSV-Trainer Enrico Berneking „bereits nach dem Doppelschlag entschieden“. Gemeint waren die Treffer von Marcel Brüning (24.
14.11.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von CHRISTiAN MARKWORT

Neu Sankt Jürgen. Die Begegnung zwischen Gastgeber TSV Neu Sankt Jürgen und der TuSG Ritterhude II war nach Ansicht von TSV-Trainer Enrico Berneking „bereits nach dem Doppelschlag entschieden“. Gemeint waren die Treffer von Marcel Brüning (24.) und Wladimir Winschu (25.), mit denen die Hausherren ihre ersten holprigen 20 Spielminuten vergessen machten und den 6:1-Sieg auf den Weg brachten.

„Wir haben sehr verschlafen begonnen und sogar zwei Chancen für Ritterhude zugelassen“, bemängelte Berneking, „aber nach den beiden Treffern lief es dann deutlich entspannter.“ Während seine Spieler ohne große Komplimente auskommen mussten, „weil sie sich als Favorit sehr schwergetan haben“, wie der Coach begründete, ließ Berneking Platzwart Jürgen Rohlfs und Jonny Wendelken ein ausführliches Lob zukommen: „Durch ihren unermüdlichen Fleiß haben sie es erst ermöglicht, dass wir bei diesen Bedingungen überhaupt antreten konnten“, hob Berneking das Engagement hervor.

Die deutliche Pausenführung bauten die spielfreudigen Hausherren in Durchgang zwei weiter aus, neben Niklas Buhl (58.) konnte sich auch noch der nach einer guten Stunde eingewechselte Jonas Brünjes gleich doppelt in die Torschützenliste eintragen (60./90.+1). Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch Ritterhudes zur Pause eingewechselten Bjarne Schönberger (82.) bezeichnete Berneking als „Flüchtigkeitsfehler ohne weitere Auswirkungen, das passiert halt mal.“ Ritterhudes Coach Maik Machnacz gratulierte den Gastgebern zu „einem, auch in dieser Höhe vollkommen verdienten Sieg, weil wir hinten ganz schlecht verteidigt haben und bis auf Manuel Nerhoff und unseren starken Keeper Nick Rode keiner richtig in die Zweikämpfe gegangen ist.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+