1. Fußball-Kreisklasse Osterholz Erste Niederlagen für führende Teams

Landkreis Osterholz. Der TSV Meyenburg, Spitzenreiter der 1.Kreisklasse Osterholz hat mit dem 0:3 gegen Hüttenbusch die erste Saison-Niederlage einstecken müssen. Auch der Zweite SV Komet Pennigbüttel II hat mit 5:7 gegen Neuenkirchen verloren.
27.09.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Landkreis Osterholz. Auch beim VfR Seebergen/Rautendorf ist der Knoten in der 1.Fußball-Kreisklasse Osterholz endlich geplatzt. Das Schlusslicht fuhr beim 1:0 über den SV Löhnhorst den ersten Dreier in dieser Saison ein. Der SV Hüttenbusch brachte dem Spitzenreiter TSV Meyenburg mit dem 3:0 die erste Niederlage bei. Auch der Zweite SV Komet Pennigbüttel II strauchelte beim 5:7 beim 1. FC Neuenkirchen erstmals. Norman Witte brachte den FCN-Triumph mit einem lupenreinen Hattrick unter Dach und Fach.

SV Aschwarden - TSV Wallhöfen II 3:0 (1:0):In einem nicht besonders berauschenden Match fielen die Hausherren durch die bessere Chancenverwertung auf. Dass die Gäste ihre Möglichkeiten nicht besser nutzten, lag auch an einem prima aufgelegten SV-Torwart Jan Krüger. Aschwardens Joker Marc Coorßen markierte Sekunden vor Schluss in Unterzahl mit einem sehenswerten Freistoß den 3:0-Endstand.

VfL Ohlenstedt - VSK Osterholz-Scharmbeck III 1:0 (1:0):Sven Blendermann erzielte nach 20 Minuten das goldene Tor. Seine Flanke geriet unbeabsichtigt zu einer Bogenlampe, bei der sich der Ball ins Tor senkte. In einem sehr zerfahrenen Spiel leisteten sich beide Teams viele Fehlpässe. Bester Ohlenstedter war Torhüter Dennis Heibült, der beim Elfmeter von Stefan Chlistalla nicht einzugreifen brauchte.

TSV Worphausen - SV Vorwärts Buschhausen 0:3 (0:2):Der Aufsteiger präsentierte sich beim Kreisligaabsteiger als die cleverere Mannschaft. Trotz der Gegentreffer boten Mirco Habelmann und Andreas Fitzner gute Vorstellungen in der TSV-Abwehr. Keeper Florian Papenfuß verschuldete den Strafstoß, den Buschhausen zur Vorentscheidung nutzte. In der Folgezeit machte Worphausen auf und kassierte noch das 0:3 (82.).

SV Hüttenbusch - TSV Meyenburg 3:0 (1:0):Hüttenbusch stürzte den Klassenprimus zwar nicht, verkürzte den Abstand auf den Ersten aber auf einen Zähler. Nach einer etwas schläfrigen Anfangsviertelstunde hatten die Schützlinge von Trainer Uwe Behrens den Gegner fest im Griff. Sein Sohn Malte machte den Erfolg mit einem Doppelpack nach der Pause perfekt. Beim 3:0 traf er mit einem schönen Freistoß ins Netz.

SV Nordsode - TuSG Ritterhude II 2:3 (1:2):Die Gäste versäumten es, den Sack in Überzahl frühzeitig zuzumachen. "Dies hätte sich beinahe gerächt", erklärte SV-Übungsleiter Jürgen Schnackenberg. Nach dem Ausgleich von Björn Kück zum 2:2 musste Ritterhude II noch mal um den dreifachen Punktgewinn zittern. Vor dem Elfmeter zum 1:1 wurde Nordsodes Malte Henniger von zwei Akteuren in die Zange genommen.

1. FC Neuenkirchen - SV Komet Pennigbüttel II 7:5 (4:1):Der Gast wandelte ein 1:4 in einen eigenen 5:4-Vorsprung um. Dennis Pika freute sich dabei über ein tolles Freistoßtor zum 2:4. Vor dem Elfmetertreffer von Jonas Blank zum 3:4 wurde Blank selbst gelegt. In der Schlussphase wollte Norman Witte mit einem Krampf ausgewechselt werden. Er blieb auf dem Rasen und netzte in vier Minuten dreimal ein.

VfR Seebergen/Rautendorf - SV Löhnhorst 1:0 (1:0):Benjamin Spitzer war mit dem Pausenpfiff mit einem unhaltbaren 25-Meter-Schuss zum 1:0 für den VfR Seebergen/Rautendorf erfolgreich. Nachdem Sascha Jütting, Klaas Minnermann und Sabri Sardas mit einem Kopfball an die Querlatte allesamt große Chancen zum 2:0 ausgelassen hatten, verhinderte Michael Rastegar mit einer Sechs-Meter-Grätsche gegen Patrick Georg kurz vor dem Ende den Einstand.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+