1. Fußball-Kreisklasse Osterholz Ersten Saisonzähler knapp verpasst

Landkreis Osterholz. Der TSV Meyenburg hat mit einem 3:2 über Schlusslicht VfR Seebergen/Rautendorf seine Spitzenposition in der 1. Fußball-Kreisklasse Osterholz verteidigt. Der SV Aschwarden hat beim TSV St. Jürgen II mit nur zehn Spielern begonnen.
06.09.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Landkreis Osterholz. Der TSV Meyenburg verteidigte mit einem 3:2-Erfolg über Schlusslicht VfR Seebergen/Rautendorf seine Spitzenposition in der 1. Fußball-Kreisklasse Osterholz.

Der SV Hüttenbusch brachte dem Dritten 1. FC Neuenkirchen beim 2:0 im Spitzenspiel die erste Saisonniederlage bei. Das Team von Trainer Uwe Behrens feierte damit ebenso seinen fünften Triumph im fünften Match und ist bei gleicher Tordifferenz wie Meyenburg nur aufgrund der weniger erzielten Treffer Tabellenzweiter.

TSV St. Jürgen II - SV Aschwarden 3:1 (1:0):Rolf Seiler krönte seine starke Vorstellung mit dem Treffer zum 3:1. Der SV Aschwarden begann die Partie mit nur zehn Spielern, machte dem Aufsteiger das Leben aber dennoch schwer. Daniel Bolte sorgte nach einem Doppelpack von Oliver von Salzen mit seinem aus 30 Metern verwandelten Freistoß zum 1:2-Anschlusstor nach knapp einer Stunde Spielzeit wieder für Spannung.

SV Löhnhorst - TSV Worphausen 3:3 (1:0):Die Gastgeber holten zweimal einen Rückstand auf und bewiesen damit erneut eine tolle Moral. "Es ist schon erstaunlich, dass wir nach Rückständen immer wieder zurück ins Spiel kommen. Wir befinden uns auf dem richtigen Weg", urteilte Löhnhorsts Coach Patrick Hunger. Er bemängelte allerdings die unaufmerksame erste Viertelstunde seiner Formation nach der Pause.

TSV Meyenburg - VfR Seebergen/Rautendorf 3:2 (2:1):Der Tabellenletzte hätte seinen ersten Saisonzähler durchaus verdient gehabt. "Wir haben uns zum Sieg gezittert. Wer oben steht, hat eben das Glück", bilanzierte deshalb Meyenburgs Spartenleiter Frido Hülseberg. Er bescheinigte seiner Riege aber eine fabelhafte kämpferische Leistung. In einer insgesamt ausgeglichenen Partie bestimmte Meyenburg die Anfangsphase.

TSV Wallhöfen II - SV Nordsode 1:0 (1:0):Die Platzherren ließen einer guten ersten Halbzeit eine weniger gute zweite Hälfte folgen. "Das müssen wir nach der Pause besser machen", kritisierte Wallhöfens Übungsleiter Ralf Haase. Ein von Daniel Meyer herausgeholter Freistoß entschied letztendlich die Begegnung. Tobias Kück versenkte diesen Freistoß nach 25 Minuten direkt in die Maschen.

SV Hüttenbusch - 1. FC Neuenkirchen 2:0 (2:0):Die Hausherren verteidigten diszipliniert und ließen nur wenige Gelegenheiten für den Gast zu. Vor dem Elfmeter, den Kevin Giesecke zur Führung nutzte, wurde Sedat Otur gelegt. Beim 2:0 stand Malte Behrens bei einem Schuss seines Teamkollegen Dennis Wendelken im Weg. Er fälschte die Kugel unhaltbar für Neuenkirchens Schlussmann Kai Meyer ab.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+