Erster gegen Dritter

Landesliga: Dass die Winterpause naht kommt Malte Jaskosch, dem Trainer des Tabellenführers SV Grohn, nicht ungelegen: "Ein gewisser Verschleiß ist da. Die erste Elf ist ja fast durch die komplette Hinrunde gegangen." Zweimal – nämlich am Sonntag gegen den FC Oberneuland II und dann gegen FT Geestemünde – sollen die "Husaren" ihre Kräfte aber nochmals bündeln und im Kampf um einen Spitzenplatz "alles aus sich rausholen" (Jaskosch). Das dürfte zumindest gegen die FCO-Reserve auch nötig sein, denn die reist als Tabellendritter am Oeversberg an. "Wir können selbstbewusst und mit breiter Brust auflaufen. Wir haben bisher eine wunderbare Hinrunde gespielt", erklärt Jaskosch und nimmt zudem Druck von seiner Mannschaft: "Selbst wenn wir verlieren und Neustadt nicht zu hoch gewinnt, bleiben wir Erster." Eine durchaus komfortable Situation für den SV Grohn. Weniger Komfort bietet der dünne Kader. Die Bank dürfte in erster Linie mit A-Junioren besetzt sein. Letztmalig gesperrt ist Mannschaftskapitän Dirk Heumann, der Einsatz von Eric Kientega (Hüftprellung) ist fraglich. (pj)
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Landesliga: Dass die Winterpause naht kommt Malte Jaskosch, dem Trainer des Tabellenführers SV Grohn, nicht ungelegen: "Ein gewisser Verschleiß ist da. Die erste Elf ist ja fast durch die komplette Hinrunde gegangen." Zweimal – nämlich am Sonntag gegen den FC Oberneuland II und dann gegen FT Geestemünde – sollen die "Husaren" ihre Kräfte aber nochmals bündeln und im Kampf um einen Spitzenplatz "alles aus sich rausholen" (Jaskosch). Das dürfte zumindest gegen die FCO-Reserve auch nötig sein, denn die reist als Tabellendritter am Oeversberg an. "Wir können selbstbewusst und mit breiter Brust auflaufen. Wir haben bisher eine wunderbare Hinrunde gespielt", erklärt Jaskosch und nimmt zudem Druck von seiner Mannschaft: "Selbst wenn wir verlieren und Neustadt nicht zu hoch gewinnt, bleiben wir Erster." Eine durchaus komfortable Situation für den SV Grohn. Weniger Komfort bietet der dünne Kader. Die Bank dürfte in erster Linie mit A-Junioren besetzt sein. Letztmalig gesperrt ist Mannschaftskapitän Dirk Heumann, der Einsatz von Eric Kientega (Hüftprellung) ist fraglich. (pj)

Sonntag, 14 Uhr, Oeversberg

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+