TUS SUDWEYHE Es gibt nichts zu verlieren

Bezirkspokal, 2. Runde: Die Rollen sind vor dem Anpfiff der Zweitrundenpartie zwischen dem TuS Sudweyhe und dem TuS Sulingen klar verteilt.
12.08.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Es gibt nichts zu verlieren
Von Marius Merle

Bezirkspokal, 2. Runde: Die Rollen sind vor dem Anpfiff der Zweitrundenpartie zwischen dem TuS Sudweyhe und dem TuS Sulingen klar verteilt. „Wir sind krasser Außenseiter und haben nichts zu verlieren“, sagt Sudweyhes Coach, der nach seinem Urlaub wieder an die Seitenlinie zurückkehren wird. Dabei haben beide Teams etwas gemeinsam: Zum Auftakt in die Saison gab es jeweils eine 0:2-Niederlage. Doch während Sulingen diese in der Landesliga einstecken musste, unterlag Sudweyhe als Bezirksliga-Aufsteiger dem SC Twistringen. „Wir haben in diesem Spiel kaum Chancen herausgespielt“, sagt Wilco Freund. Ob das ausgerechnet gegen einen Landesligisten anders wird, bleibt abzuwarten. Dennoch freut sich Freund auf dieses „Highlight-Spiel“, wohl wissend, dass der Fokus für sein Team vielmehr auf dem nächsten Ligaspiel gegen die SG Hoya liegen muss.

(erl)

Anpfiff: Heute um 19 Uhr in Sudweyhe

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+