Bremen Favoriten dominieren Dreibahnenkegeln

Bremen. Beim ersten Durchgang der Dreibahnen-Einzelmeisterschaft gaben sich die favorisierten Keglerinnen und Kegler keine Blöße. Bei den Damen sind das Silvia Albert (803) vor Simone Grziwa, die aufgrund des Länderspiels ihr Streichergebnis genommen hat.
12.11.2018, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Rainer Jüttner

Bremen. Beim ersten Durchgang der Dreibahnen-Einzelmeisterschaft gaben sich die favorisierten Keglerinnen und Kegler keine Blöße. Bei den Damen sind das Silvia Albert (803) vor Simone Grziwa, die aufgrund des Länderspiels ihr Streichergebnis genommen hat. Bei den Damen A führt konkurrenzlos Ute Wachtendorf (779), bei den Damen B Heike Gendatis (739). Hanna Harting (732) und Renate Binder (727) kämpfen um die Plätze der Ü70-Jährigen bei den Damen C. Die stark auftrumpfenden Herren Nils Stehmeier (815), Ingo Behrens (804), Uwe Bode (790), Patrick Fürst (775) und Kevin Dau (728) machen sich berechtigte Hoffnungen auf den Landesmeistertitel. In der Herren-A-Klasse setzte sich Holger Haase (806) knapp vor Holger Mangels (801) durch. Die Senioren-B-Gruppe führt konkurrenzlos Werner Gendatis (715) an und bei den Ü70-Senioren liegen Amelio Sozio (768) und Rolf Xyländer (722). vorn. Der einzige Jugendkegler Rodney Förster kegelte 711 Holz.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+