Nach dem Wechsel vier Tore erzielt / Harmlose Ritterhuder - 0:3 FC Hansa Schwanewede wacht gegen VSK III erst spät auf

Kreis Osterholz. In der Fußball-Kreisliga Osterholz hatte die TuSG Ritterhude daheim gegen den SV Blau-Weiß Bornreihe II mit 0:3 das Nachsehen. Der FC Hansa Schwanewede feierte zu Hause einen 4:1-Erfolg und der TSV Meyenburg erreichte ein 1:1-Remis.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken

Kreis Osterholz. In der Fußball-Kreisliga Osterholz hatte die TuSG Ritterhude daheim gegen den SV Blau-Weiß Bornreihe II mit 0:3 das Nachsehen. Der FC Hansa Schwanewede feierte zu Hause einen 4:1-Erfolg und der TSV Meyenburg erreichte ein 1:1-Remis.

TuSG Ritterhude - SV Blau-Weiß Bornreihe II 0:3 (0:1): Dem Trainer der Platzherren stand die Enttäuschung direkt nach dem Abpfiff ins Gesicht geschrieben. Matthias Haase: 'Ich habe unsere Mannschaft selten so harmlos und schwach gesehen.' Die Bornreiher, bei denen Bernd Böschen im Gäste-Mittelfeld die Fäden zog, verdienten sich den Sieg auch in dieser Höhe. Niklas Flathmann verlängerte einen Freistoß von Bernd Böschen per Kopf in den Winkel zum 0:1. Böschen selbst überlistete den TuSG-Torwart Marco Heckmann mit einem Freistoß ins kurze Eck zum 0:2. Steven Hanke traf aus dem Gewühl letztlich zum 0:3-Endstand.

Barisspor - TSV Meyenburg 1:1 (1:0): Die 22 Akteure lieferten eine mäßige Begegnung ab. Viele Aktionen verliefen im Sande. Mohamed Taha nutzte eine Uneinigkeit in der TSV-Abwehr zur Barisspor-Führung. Ünal Coskun und Ferho Cengiz vergaben in günstiger Schussbahn die Resultatsverbesserung. Meyenburg schaffte aber zwei Minuten vor dem Abpfiff den 1:1-Ausgleich. Libero Farid Hussin vertändelte den Ball, Sascha Bremer bestrafte diese Nachlässigkeit im Handumdrehen.

FC Hansa Schwanewede - VSK Osterholz-Scharmbeck III 4:1 (0:0): Der erste Durchgang war im Heidestadion arm an klaren Torchancen. VSK-Torwart Torben Recker lenkte einen Lupfer von Janek Werres gerade noch ins Aus. Jan Tapking verpasste gegenüber eine Hereingabe um wenige Zentimeter. Die Schwaneweder legten nach dem Wechsel eine Schippe drauf. Julian Schwabe leitete die Hansa-Führung ein. Janek Werres vollstreckte per Heber. Moritz Springmann und Tobias Okuniek dehnten den Vorsprung rasch auf 3:0 aus. Janek Werres erzielte das 4:0, ehe Simon Zehner nach einem VSK-Konter das Ehrentor glückte. Julian Schwabe traf zudem noch den Pfosten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+