Spannende Partien bei den U11 Junioren-Mannschaften in Worpswede FC Worpswede gewinnt „Eiche Cup“

Worpswede. Rundherum zufrieden wirkte Helmut Feldmann bei der Siegerehrung. Der langjährige Jugendleiter des TSV Eiche Neu Sankt Jürgen und heutige stellvertretende Eiche Vorsitzender überreichte allen teilnehmenden U11 Junioren-Mannschaften bei der großen Siegerehrung eine Erinnerungsplakette und ein Fruchtgetränk.
04.03.2018, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
FC Worpswede gewinnt „Eiche Cup“
Von Ina Bullwinkel

Worpswede. Rundherum zufrieden wirkte Helmut Feldmann bei der Siegerehrung. Der langjährige Jugendleiter des TSV Eiche Neu Sankt Jürgen und heutige stellvertretende Eiche Vorsitzender überreichte allen teilnehmenden U11 Junioren-Mannschaften bei der großen Siegerehrung eine Erinnerungsplakette und ein Fruchtgetränk.

Für den Turniersieger FC Worpswede gab es den großen „Eiche Hallen Cup“. Auch die zahlreichen Eltern fieberten auf der Tribüne bei jedem der 15 Turnierspielen mit.

Für den Ablauf des Turnieres sorgten Stefan Otten und Burkhard Wengorz. Der Jugendleiter des SV Lilienthal Falkenberg stellte sich spontan zur Verfügung und übernahm den Hallensprecher. Als Schiedsrichter fungierten die U16 Junioren-Spieler Jonas Dieckmann und Rainer Schmidt aus Bornreihe.

Neben fünf Vereinen aus dem Landkreis Osterholz wirkte aus dem Nachbarkreis Rotenburg auch die JSG Wörpetal mit. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich der spätere Turniersieger FC Worpswede und der FC Hambergen. Im direkten Vergleich konnten die Jungen und Mädchen vom Weyerberg die Jung-Zebras mit 3:1 Toren besiegen.

In den weiteren Partien blieben beide Mannschaften auf der Siegerstraße und sicherten sich den ersten und zweiten Turnierplatz.

Platz drei ging an die JSG Wörpetal. In einer spannenden Partie trennte sie sich gegen den SV Lilienthal Falkenberg mit einem 1:1 unentschieden. Einen spannenden Verlauf nahm auch die Partie der LIFA Fünf gegen den SV Komet Pennigbüttel. Durch den 1:0-Erfolg sicherten sich die Kometen den vierten Turnierplatz.

„Wir sind mit dem Abschneiden ganz zufrieden“, meinte SV Komet-Trainer Helmut Feldmann. „Mit unseren Mitteln haben sich die Jungs gut verkauft“, sagte Feldmann. So endete das Jugendturnier mit vielen eindrucksvollen Spielszenen.

Am Ende des Turniers stand der SV Komet Pennigbüttel auf dem vierten Platz. Fünfter wurde der SV Lilienthal Falkenberg II und sechster der TSV Eiche Neu Sankt Jürgen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+