Deutschland Fed Cup: Damen in Stuttgart gegen Tschechien

Berlin. Die deutschen Tennis-Damen treten im Fed Cup erneut in Stuttgart an. Die Erstrunden-Partie gegen Tschechien am 4. und 5. Februar 2012 wird auf einem Hartplatz in der Porsche-Arena stattfinden, wie der Deutsche Tennis Bund (DTB) mitteilte.
30.09.2011, 10:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Berlin. Die deutschen Tennis-Damen treten im Fed Cup erneut in Stuttgart an. Die Erstrunden-Partie gegen Tschechien am 4. und 5. Februar 2012 wird auf einem Hartplatz in der Porsche-Arena stattfinden, wie der Deutsche Tennis Bund (DTB) mitteilte.

An gleicher Stelle hatten die deutschen Damen in diesem Jahr das Aufstiegsspiel gegen die USA gewonnen und waren in die Weltgruppe der besten acht Nationen zurückgekehrt. "Wir haben sehr positive Erinnerungen an Stuttgart", sagte Teamchefin Barbara Rittner. "Wir freuen uns auf die Revanche gegen die Tschechinnen und hoffen dabei auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung durch die deutschen Fans. Natürlich verfügt Tschechien mit Wimbledon-Siegerin Petra Kvitova über ein starkes Team, aber auch wir haben das Zeug für die Runde der besten Vier", betonte Rittner angesichts des starken Quartetts Andrea Petkovic, Sabine Lisicki, Julia Görges und Angelique Kerber.

Letztmals standen die deutschen Damen 1995 in einem Fed-Cup-Halbfinale, nächster Gegner wäre diesmal am 21. und 22. April die Ukraine oder der dreimalige Sieger Italien. Die Tschechinnen bestreiten am 5. und 6. November noch das diesjährige Endspiel in Russland.

Gegen Tschechien gelang den deutschen Tennis-Damen in bisher sechs Vergleichen nur ein Sieg. Das bislang letzte Duell ging im Februar 2010 in Brünn erst im entscheidenden Doppel mit 2:3 verloren. Damals hatte Anna-Lena Grönefeld ihre beiden Einzel gewonnen, Andrea Petkovic hatte zweimal verloren. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+