Bremenliga-Handballer gewinnen 25:19 Findorff macht es spannend

Findorff. Die Handballer der SG Findorff bleiben in der Bremenliga weiter ungeschlagen. Diesmal machte es die Mannschaft von Trainer Thorsten Terborg aber lange Zeit sehr spannend, setzte sich am Ende aber deutlich mit 25:19 beim TV Lilienthal durch.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Rainer Jüttner

Die Handballer der SG Findorff bleiben in der Bremenliga weiter ungeschlagen. Diesmal machte es die Mannschaft von Trainer Thorsten Terborg aber lange Zeit sehr spannend, setzte sich am Ende aber deutlich mit 25:19 beim TV Lilienthal durch. Beide Teams liegen damit weiterhin in der Spitzengruppe.

Beim fünften Saisonauftritt stand für die SG Findorff zum ersten Mal ein Heimspiel in fremder Halle auf dem Programm. Von Beginn an gaben die Gäste aus Findorff den Ton an und lagen über 3:1, 5:3 und 7:5 ständig in Führung, bevor der TVL beim 8:8 erstmal ausgleichen konnte. Zur Pause stand ein knapper 12:11-Vorsprung zu Buche. Schon im ersten Spielabschnitt haderte Terborg mit der schwachen Wurfausbeute seiner Mannschaft. Zufrieden war er jedoch mit der Abwehrleistung.

Nach der Pause kamen die Findorffer motiviert aus der Kabine und legten schnell ein 15:11 vor. Statt den Sack zuzumachen, vergaben die Findorffer erneut reihenweise klarste Möglichkeiten und Lilienthal witterte beim 15:15 wieder Morgenluft. Die fällige Auszeit rüttelte dann die SG-Spieler wieder wach, die nun noch einmal das Tempo verschärften. Die Gastgeber konnten nicht mehr kontern, und so brachten die Füchse über 17:15, 21:16 und 24:18 den am Ende schmeichelhaften 25:19-Erfolg sicher nach Hause. Grundstock des Erfolges war die starke Abwehr über 60 Minuten mit einem überzeugenden David Ahrens im Tor. Das homogene SG-Team scheint gereift und inzwischen so souverän zu sein, dass auch weniger starke Auftritte und knappe Situationen mit Bravour gemeistert werden. Somit sieht die SG mit 9:1 Punkten den nächsten Aufgaben mit gesundem Selbstbewusstsein entspannt entgegen.

Am Freitag reisen die Füchse zum Nachholspiel zur SG Bremen-Ost II (20:15 Uhr Heisiusstraße) und am Sonntag zum SV Grambke-Oslebshausen III (Anwurf 18 Uhr Sperberstraße).

SG Findorff: Ahrens, Reinecke; Baldauf (5), Gresens (6/4), Schröder (3), Henseler (5), Rohländer (2), Gieler (2), Kautzsch, Gaffron (1), Seeger (1), Jan-Gerd Mess.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+