Teambesitzer-Sohn bekommt zweites Cockpit