Formtest beim Turnier in Marßel

Bremen-Ligist Brinkumer SV nimmt vom 3. bis 5. August am Johannes-Pellens-Turnier der SG Marßel teil. Dort trifft das Team von Trainer Frank Thinius in Gruppe A am Freitagabend auf den SV Türkspor, Gastgeber Marßel und die SVGO Bremen. Tags darauf messen sich in der anderen Gruppe Tura Bremen, der SC Borgfeld, SV Grohn und die SG Aumund-Vegesack miteinander. Am Sonntag steigt schließlich das Endspiel ab 16.30 Uhr. Zwei Stunden zuvor wird das Spiel um Platz drei angepfiffen.
26.07.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen-Ligist Brinkumer SV nimmt vom 3. bis 5. August am Johannes-Pellens-Turnier der SG Marßel teil. Dort trifft das Team von Trainer Frank Thinius in Gruppe A am Freitagabend auf den SV Türkspor, Gastgeber Marßel und die SVGO Bremen. Tags darauf messen sich in der anderen Gruppe Tura Bremen, der SC Borgfeld, SV Grohn und die SG Aumund-Vegesack miteinander. Am Sonntag steigt schließlich das Endspiel ab 16.30 Uhr. Zwei Stunden zuvor wird das Spiel um Platz drei angepfiffen.

Bereits am kommenden Wochenende, 28. und 29. Juli, testet die Zweitvertretung der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst ihre aktuelle Form beim Turnier in Groß Ippener. Gegner sind die BTS Neustadt, der FC Huchting, Delmenhorster TB und der gastgebende TSV Ippener. Der Sieger dürfte gegen 17 Uhr feststehen. (jeh)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+